Visual Universitätsmedizin Mainz

Praktisches Jahr


Während des Praktischen Jahres vertiefen und erweitern Sie Ihre während des vorhergehenden Studiums erworbenen ärztlichen Kenntnisse und Fähigkeiten und Sie lernen  diese auf den einzelnen Krankheitsfall anzuwenden. Dabei steht die praktisch-klinische Ausbildung am Patienten unter Anleitung, Aufsicht und Verantwortung der ausbildenden Ärztin oder des ausbildenden Arztes im Vordergrund.

Daneben sollten Sie Patienten bei Visiten dem Oberarzt vorstellen und sich auch an organisatorischen Aufgaben, wie Telefonaten und Terminvereinbarungen beteiligen. Die Frühbesprechungen, an denen zweimal wöchentlich eine Fortbildung stattfindet, gehört ebenfalls zum Stationsalltag.

Da Sie eine längere Zeit auf der Station sind, haben Sie die Möglichkeit, den gesamten stationären Aufenthalt eines Patienten mitzuverfolgen. Bei entsprechendem Engagement können Sie auch „eigene“ Patienten betreuen und am Computer Arztbriefe schreiben.

Das Praktische Jahr beginnt in der zweiten Hälfte der Monate Februar und August und gliedert sich in Ausbildungsabschnitte von je 16 Wochen in

  • Innerer Medizin
  • Chirurgie und
  • Allgemeinmedizin oder einem anderen klinisch-praktischen Wahlpflichtfach.

Fortbildungsveranstaltungen für PJ-Studenten


Die Fortbildungsveranstaltungen umfassen 9 Termine, die bei Tertialbeginn vom Studierendensekretariat mitgeteilt werden.