Visual Universitätsmedizin Mainz

Centrum für Thrombose und Hämostase

Logo CTH

Die III. Medizinische Klinik ist mit der Gerinnungsambulanz (Schwerpunkt hämorrhagische Diathesen) sowie mit Forschungsprojekten zur thrombotisch thrompozytopenischen Purpura (TTP) unter der Leitung von Frau Prof. Dr. med. I. Scharrer Teil des im Jahr 2010 gegründeten Centrums für Thrombose und Hämostase (CTH). Hierbei handelt es sich um ein klinisch-wissenschaftliches Profilzentrum der Universitätsmedizin Mainz, das sich der Erforschung und Behandlung von Thrombose- und Hämostase-Erkrankungen widmet.

 
Das CTH wird als Modellzentrum zur verbesserten Integration von Ausbildung, Forschung und Patientenversorgung unter einem translationalen Fokus vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des nationalen Programms „Integrierte Forschungs- und Behandlungszentren (IFB)“ sowie vom Land Rheinland-Pfalz gefördert.

 
Im CTH-Konzept wird die Schnittstelle zwischen Patientenbehandlung und Forschung neu definiert und so die Voraussetzung für Innovationen in der Gesundheitsversorgung geschaffen. Hierbei liegt der Fokus auf der raschen Umsetzung von Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung und umgekehrt.