Visual Universitätsmedizin Mainz

Multiresistente Erreger an natürlichen Badestellen/Multi-resistant pathogens at natural bathing sites

Multiresistente Erreger sind in erster Linie in Krankenhäusern ein zunehmendes Risiko für nosokomiale Infektionen. Allerdings hat sich gezeigt, dass sie nicht nur dort, sondern auch in der Umwelt auftreten können. Als besondere Gefahr werden dabei multiresistente gram-negative Bakterien (MRGN) betrachtet, da sie in der Lage sind, ihre Resistenzgene dort auf andere Keime zu übertragen. Bisherige Studien haben gezeigt, dass MRGN-Keime bevorzugt in Gewässern zu finden sind, die in einem Zusammenhang mit Kläranlagen sehen. Das gilt insbesondere für Fließgewässer wie Flüsse oder renaturierte Bäche und die dort vereinzelt vorhandenen Badestellen. In Rheinland-Pfalz gibt es darüber hinaus aber eine größere Zahl von öffentlichen Badestellen an Seen ohne eine derartige Beeinflussung.

Im Rahmen des Projektes wurden an 82 Badestellen Wasserproben genommen, 70 davon an Seen. Methicillin-resistente Staphylococcus aureus und Vancomycin-resistente Enterokokken konnten daraus nicht isoliert werden. In zwei Proben aus Fließgewässern wurden 3MRGN Escherichia coli isoliert, entsprechend 16,7% der Fließgewässer und 2,4% aller untersuchten Badestellen. Das Risiko, in Rheinland-Pfalz ein multiresistentes Bakterien zu erwerben, ist als äußerst gering einzuschätzen. 

Multidrug-resistant pathogens are an increasing risk for nosocomial infections primarily in hospitals. However, it has been shown that they can not only occur there, but also in the environment. Multidrug-resistant gram-negative bacteria (MRGN) are considered to be a particular hazard because they are able to transfer their resistance genes to other germs there. Previous studies have shown that MRGN germs are found preferentially in waters that are related to treatment plants. This applies in particular to running waters such as rivers or renatured streams and the isolated bathing Areas there. In Rhineland-Palatinate, however, there are also a large number of public bathing sites on lakes without such an influence.

As part of the project, water samples were taken at 82 bathing sites, 70 of them at lakes. Methicillin-resistant Staphylococcus aureus and vancomycin-resistant enterococci could not be found. In two samples from running waters, 3MRGN Escherichia coli were isolated, corresponding to 16.7% of the running waters and 2.4% of all bathing sites studied. The risk of acquiring a multidrug-resistant bacterium in Rhineland-Palatinate is extremely low.

 

Beteiligte/Researchers:

Michael Pietsch, Alexander Menzer, Daniela Lotz, Beate Kraft, Friederike von Loewenich*, Ekkehard Siegel*

*Abteilung Infektionsmedizin des Instituts für medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universitätsmedizin Mainz / Department of Infection Medicine of the Institute for Medical Microbiology and Hygiene of the University of Mainz Medical Center

 

Förderung/Funding:

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz / Ministry of Environment, Energy, Nutrition and Forestry Rhineland-Palatinate

 

Zeitraum/Period:

2018