Visual Universitätsmedizin Mainz

Beate Kraft

Curriculum vitae

1979

Reifeprüfung in Mainz

1979-1981

Ausbildung zur Medizinisch-technischen Laborassistentin an der Staatlichen Lehranstalt für MTLA in Mainz

1981-1984

MTLA in der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie der Universität Mainz

1984-1985

MTLA in der Hals-Nasen-Ohren-Klinik und Poliklinik der Universität Mainz

seit 1985

MTLA im Hygiene-Institut der Universität Mainz (jetzt: Abteilung für Hygiene und Infektionsprävention der Universitätsmedizin Mainz)

1992

Abordnung (3 Monate) an das Landeshygieneinstitut Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin

seit 2015

Leitende MTLA der Abteilung für Hygiene und Infektionsprävention der Universitätsmedizin Mainz

Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen

1994

Seminar 'Tropenhygiene und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern' an der Universität Greisfwald

1995-1997

'Tropenhygienischer Kurs' an der Universität Mainz

1998 + 2005

Seminar 'Wehrhygiene und Einsatzepidemiologie' an der Universität Mainz

seit 2005

Hygiene-Unterricht an der Staatlichen Lehranstalt für MTLA am Universitätsklinikum Mainz

Publikationen

 

Pietsch M, Kraft B, Eggers: Serie Infektiologie - Legionellen. Aseptica 1998; 4 ( 3): 8-9

 

Pietsch M, Kraft B: Zyklus der maschinellen Aufbereitung und Infektionsschutz. Aseptica 2001; 7 (1): 7-8

 

Pietsch M, Kraft B, Koch HU: Leistungsgrenzen der H2O2-Wasserdesinfektion in Dentaleinheiten. Aseptica 2002; 8 (1): 18-19

 

Pietsch M, Kraft B, Kohnen W, Michels W, Frister H: Proteinelimination bei maschineller Aufbereitung von MIC-Instrumenten. Hyg Med 2002; 27: 341-345

 

Jung M, Beilenhoff U, Pietsch M, Kraft B, Rippin G: Standardized reprocessing of reusable colonoscopy biopsy forceps is effective: results of a German multicenter study. Endoscopy 2003; 35: 197-202

 

Pietsch M, Kraft B: Decline of tetanus- and diphtheria-antibodies after boostering with combined vaccine for adults. J Theor Prakt Med 2005; 3: 199-204

 

Warken-Schwedhelm G, Kraft B, Pietsch M: Wasserfiltration vor der Dentaleinheit – ein Beispiel aus der Praxis. Aseptica 2006: 12 (2): 9-11

 

Pietsch M, Kraft B: Antimikrobielle Wirksamkeit ausgewählter Substanzen für die Wasserdesinfektion in Dentaleinheiten mit Biofilm. Aseptica 2006; 12 (4): 3-4

 

Pietsch M, Kraft B: Antimicrobial efficacy of selected substances for water disinfection in dental units with biofilm. J Theor Prakt Med 2007; 5: 76-78

 

Pietsch D, Kraft B: Wirksamkeit verschiedener Substanzen bei der Desinfektion von Wasserhähnen. Aseptica 2010 16 (2): 8-10

 

Kasaj A, Willershausen B, Junker R, Callaway A, Krahn U, Kraft B, Pietsch M: Influence of different biomaterials on the viability of Aggregatibacter actinomycetemcomitans. Arch Oral Biol 2011; 56: 917-923

 

Pietsch D, Kraft B: Wachstumsverhalten von Legionellen in Trinkwasserproben. Aseptica 2013; 19 (3): 7-8

 

Pietsch M, Kraft B, Kohnen W: Effectiveness of brush cleaning for microbial elimination from endoscope channels. Zentr Steril 2016; 24: 28-30

Impfzentrum

Telefon 06131 17-9173
weitere Informationen

Abteilungsleiter

Prof. Dr. Michael Pietsch
 E-Mail

Abteilungssekretariat

Hochhaus am Augustusplatz
Geb. 905 - 5. Stock - Raum 542
55131 Mainz
Telefon 06131 17-9152
Telefax 06131 17-9044
 info-hy@unimedizin-mainz.de

Ansprechpartnerin:
Melina Ohler