Visual Universitätsmedizin Mainz

Kurse für PJ-Studierende

Das Projekt MINERVA (Mainzer Initiative für eine Novellierte, Exzellente und Richtungsweisende Versatile Ausbildung) dient als Bindeglied zwischen dem vornehmlich theoretisch ausgerichteten Studium und dem letzten Ausbildungsabschnitt in der klinischen Praxis, dem sogenannten „Praktischen Jahr“ (PJ).

Ziel ist es, den Studierenden die Möglichkeit zu geben, praktische Fähigkeiten zu erlernen und zu vertiefen, die als Arzt beherrscht werden müssen, aber im vorausgegangenen Studium oft nur unzureichend geübt werden konnten.

Jedes Semester durchlaufen aktuell 150 Mainzer PJ-Studierende den Kurs.

Es finden 12 verschiedene Workshops an 2 Tagen in Kleingruppen statt mit maximal je 6 Teilnehmern. Die Workshops umfassen beispielsweise: Reanimation nach aktuellen ERC-Leitlinien, Airwaymanagement, Beurteilung einer Blutgasanalyse, Nähen von Wunden, EKG-Diagnostik, Blutabnahme, Handhabung von Blasenkathetern und Port-Kathetern, Umgang mit Chemotherapeutika und Applikation von Blutprodukten, OP-Vorbereitung, steriles Waschen, VAC-Verband-Anlage und vieles mehr.

Hierbei kommt ausschließlich echte medizinische Ausrüstung an Skilltrainern und Tiermodellen (Schweinefuß, -schwarte, -brustkorb, etc.) zum Einsatz.

Geübt werden aber auch komplexe Abläufe, beispielsweise die Versorgung von Notfallpatienten. Hierzu werden High Fidelity Simulatoren mit physiologischen Modellen eingesetzt, die ein Höchstmaß an Realitätsnähe zulassen und bisher vor allem in der Weiterbildung von Assistenz- und Fachärzten eingesetzt werden.

Pro Tag halten 11 Dozenten aus 9 Disziplinen der Universitätsmedizin, unterstützt von 8 Gastdozenten aus den Lehrkrankenhäusern die einzelnen Kurse.

Mit diesem Konzept gelang es der Arbeitsgruppe des Simulationszentrums den mit 50.000 € dotierten Exzellenzwettbewerb Studium und Lehre des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur im Jahr 2010 zu gewinnen .

Für alle Beteiligten war das 1. MINERVA-Projekt in den Jahren 2010 und 2011 ein voller Erfolg, welcher dazu führte, dass dieser neue Aspekt des Praktischen Jahres an der Universitätsmedizin Mainz ein fester Bestandteil der Ausbildung junger Mediziner wurde und bleiben wird.

[Profil: 2 Tage pro Kurs, 5 Kurse pro Semester, max. 370 Teilnehmer pro Jahr]

Studierendensekretariat

Frau Silke Ernst
Tel. 06131 17-7172
Fax 06131 17-5503
 E-Mail

Bürozeit:
Montag bis Donnerstag
9.00 - 11.30 Uhr

Gebäude 505, 2. OG
Zimmer 2.408
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Simulationszentrum

Leitender Oberarzt
Prof. Dr. med. Hendrik Gervais

stv. Oberärzte
Dr. med. Sandra Kurz
Dr. med. Thomas Ott

Ärzte
Dr. med. Gisela Baumann
Dr. med. Anna-Franziska Otto
Dr. med. Susanne Sellin
Jascha Stracke

Kontakt
Tel. 06131 17-5480
Fax 06131 17-6217

E-Mail
 simulationszentrum@uni-mainz.de

Gebäude 405, EG
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz