Visual Universitätsmedizin Mainz
Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Letzel
Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel

06131 17-9214
letzel@uni-mainz.de
Weitere Informationen

Ausbildung

1977 - 1982

Allgemeiner Maschinenbau, TU München,
Diplomarbeit: Betrachtung der Einsatzgebiete der spanenden Fertigung in der Medizin unter ingenieur-wissenschaftlichem Gesichtspunkt

1982 - 1988

Medizin, Universität Erlangen-Nürnberg,
Dissertation: Moderne Arbeitsplatzgestaltung unter ergonomischen Gesichtspunkten

13.05.1988

Approbation als Arzt

Beruflicher Werdegang

Ingenieurtätigkeit

1984 - 1985

Wissenschaftliche Hilfskraft, Lehrstuhl für Strömungsmechanik, Universität Erlangen
(studienbegleitend)

1985 - 1988

Geschäftsführer des Ingenieurbüros Letzel, Knorr-Held und Partner, Erlangen
(studienbegleitend)

Ärztliche, wissenschaftliche Tätigkeit

1988 - 1994

Wissenschaftlicher Assistent
Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Universität Erlangen – Nürnberg

1993

Facharzt für Arbeitsmedizin

1994

Habilitation
Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin Universität Erlangen - Nürnberg
Habilitationsschrift: Arbeitsmedizinische Untersuchungen zur Belastung und Beanspruchung in der Aluminiumpulver herstellenden Industrie

1994

Zusatzbezeichnung "Umweltmedizin"

1994 - 2001

Oberarzt
Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Universität Erlangen – Nürnberg

seit 1995

Weiterbildungsermächtigung für Arbeitsmedizin (36 Monate)

seit 09/2001

Leiter des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2002

Zusatzbezeichnung "Sozialmedizin"

seit 2009

Weiterbildungsermächtigung für Sozialmedizin (6 Monate)

seit 2011

zusätzlich Leiter des Instituts für Lehrergesundheit am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Aufgabenbereiche und Forschungsschwerpunkte

Planung, Koordination, Durchführung, Auswertung und Interpretation
von wissenschaftlichen Studien zu folgenden Themenkomplexen:

  • Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung
  • Anwendung von Telematik/Telemedizin in der Arbeitsmedizin
  • Arbeits- und Umwelttoxikologie 
  • Belastung und Beanspruchung durch die Einführung neuer Technologien 
  • Berufsbedingte Malignome  
  • Berufliche Einflussfaktoren auf die Verkehrssicherheit
  • Psychomentale Belastungen und Beanspruchung am Arbeitsplatz
  • Lehrergesundheit 
  • Sozialrechtliche Fragestellungen (z. B. Berufskrankheitenrecht, MdE)
  • Klinische Umweltmedizin
  • Klinische Sozialmedizin
  • Lehre im Bereich Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin

Akademische Selbstverwaltung der Johannes Gutenberg-Universität

Mitgliedschaft u. a. in folgenden Gremien:

  • Ausschuss Lehre
  • Ausschuss für wissenschaftliche Auszeichnungen
  • Mitglied des Senats der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Senatsbeauftragter für Behindertenangelegenheiten

 

 

Sonstige Mitgliedschaften und Sachverständigentätigkeiten (u.a.)

  • Bis März 2019 Past/Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V.
  • Vorsitzender der Ethik-Kommission der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz
  • Vorsitzender des Ausschusses für Arbeitsmedizin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Mitglied des Ärztlichen Sachverständigenbeirats beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Sektion "Berufskrankheiten"
  • Mitglied der ständigen Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Vorsitzender der Arbeitsgruppe Arbeitsmedizin der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz
  • Herausgeber von: Handbuch der Arbeitsmedizin, ecomed Landsberg
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Fachzeitschrift "International Archives of Occupational and Environmental Health"
  • Mitglied der Redaktion der Zeitschrift Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin, Gentner Verlag  
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
  • Herausgebergremium von Umweltmedizin in Forschung und Praxis, ecomed Landsberg
  • Gutachter für diverse nationale und internationale wissenschaftliche Fachzeitschriften
  • Mitglied des Landesbeirates für Arbeitsschutz, Rheinland-Pfalz
  • Mitglied der "Planungsgruppe Arbeitsmedizin" der Sozial- und Arbeitsmedizinischen Akademie Baden-Württemberg e.V. in Verbindung mit der Universität Ulm
  • Mitglied der Arbeitsmedizinischen Sachverständigenkommission (ASK) der BGRCI
  • 1. Vorsitzender des Aktionsbündnisses zur Förderung des arbeitsmedizinischen Nachwuchses
  • Präsident des KOMPETENZ|ZENTRUMS Gesundes Bauen
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention
  • Mitglied des Redaktionskollegiums / Wissenschaftlichen Beirates der Zeitschrift "Dermatologie in Beruf und Umwelt"
  • Fachlektor der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft (ZfA)

Auszeichnungen und Preise

  • E. W. Baader-Preis für die Arbeit:"Haut-, Bronchial-, Kehlkopf- und Harnwegskarzinommorbidität bei Patienten mit berufsbedingter Teerhauterkrankung" (1992)
  • Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Publikationen (Pdf , 316,4 KB)