Visual Universitätsmedizin Mainz

MORE - Mainz Ophthalmic REading Center

Das Mainz Ophthalmic REading Center (MORE) wurde gegründet, um die standardisierte und systematische Analyse von Bildgebung in der Augenheilkunde zu ermöglichen. Dieses sogenannte Grading wird für klinische und epidemiologische Studien benötigt.

 

MORE befasst sich beispielsweise mit der Durchführung und Analyse von ophthalmologischen bildgebenden Verfahren der Gutenberg-Gesundheitsstudie , einer bevölkerungsbasierte Studie zur Erforschung von Erkrankungen in der Region Mainz und Mainz-Bingen. Hierzu zählen Untersuchungen wie Farbaufnahmen des Augenhintergrundes und des vorderen Augenabschnittes, wie auch neuere bildgebende Verfahren wie die Optische Kohärenztomographie (OCT) für Netzhautuntersuchung und die Scheimpflug-Bildgebung zur dreidimensionalen Untersuchung des vorderen Augenabschnitts. Diese Untersuchungen tragen dazu bei, ein besseres Verständnis zur Pathophysiologie der Erkrankungen, zum diagnostischen Vorgehen, zu Zusammenhängen von Genen mit bestimmten Augenerkrankungen und zur Identifikation neuer Biomarker für Augenerkrankungen zu erlangen.

 

Die Durchführung solcher epidemiologischen Studien erfordern höchste Qualität an standardisierter Bildgebung, Datenverarbeitung und Analyse von Befunden, um die Häufigkeit von Augenerkrankungen zu erforschen und neue Risikofaktoren identifizieren zu können. Die Befunde müssen reproduzierbar und weitestgehend unabhängig von den jeweiligen Untersuchern sein, um objektive Ergebnisse zu erzielen. Durch standardisierte  Auswertebedingungen und  regelmäßige Schulungen und Kontrollen stellt MORE diese benötigte hohe Qualität sicher.

 

Die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern spielt eine wichtige Rolle. MORE arbeitet beispielsweise mit dem Moorfields Eye Hospital Reading Centre in London zusammen und ist Teil eines europäischen Netzwerkes von Reading Centern unter dem Dach von EVICR.net (European Network of Clinical Research in Ophthalmology).

Kontakt

Dr. Alexander K. Schuster

MORE Reading Center
Augenklinik und Poliklinik
Universitätsmedizin Mainz
Gebäude 101, 9. OG
Langenbeckstr. 1
D-55131 Mainz

Tel: +49 (0) 6131 17 7607
Fax: +49 (0) 6131 17 477607
E-Mail:  alexander.schuster@unimedizin-mainz.de