Visual Universitätsmedizin Mainz

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Bei der Kurzsichtigkeit liegt der Brennpunkt des Auges vor der Netzhaut, d.h. das Auge ist relativ zu lang gebaut für die Brechkraft des optischen Systems, oder die Hornhaut ist zu stark gekrümmt für den Bau des Auges. Ein kurzsichtiger Mensch sieht nur Dinge in der Nähe scharf, alles, was in der Ferne liegt erscheint mehr oder weniger unscharf.
Wenn man Kurzsichtigkeit durch eine Brille korrigiert, wird dadurch das wahrgenommene Bild auf der Netzhaut verkleinert undzwar je stärker die Kurzsichtigkeit, desto stärker die Verkleinerung. Daher bevorzugen Kurzsichtige oft Kontaktlinsen. Nicht selten jedoch werden Kontaktlinsen nur für eine gewisse Zeit gut toleriert, manchmal führen sie zu dauerhaften, krankhaften Veränderungen der Hornhaut.

Kurzsichtigkeit kann mit Methoden der Laserchirurgie korrigiert werden, sofern sie nicht zu stark ausgeprägt ist. Bei sehr hoher Kurzsichtigkeit können Kunstlinsen ins Auge implantiert werden, auch, ohne die eigene Augenlinse entfernen zu müssen.

Kurzsichtigkeit (Myopie)
Kurzsichtigkeit (Myopie)
Kontakt

Persönliche Beratungstermine unter:
Tel. 06131 17-5150

oder per  E-Mail