Visual Universitätsmedizin Mainz

Phake Intraokularlinsen bei hoher Fehlsichtigkeit

Verschiedene phake Intraokularlinsen
Verschiedene phake Intraokularlinsen

Implantate bei hoher Fehlsichtigkeit

Wenn zusätzlich zur eigenen, natürlichen Augenlinse eine künstliche Linse ins Auge implantiert wird, so bezeichnet man diese als eine sog. „phake Intraokularlinse“. Solche Implantate kommen vor allem bei sehr starker Kurzsichtigkeit, ggf. auch in Verbindung mit hohem Astigmatismus zur Anwendung, seltener bei Weitsichtigkeit.

Seit über 10 Jahren werden bei uns solche Intraokularlinsen implantiert, unsere Klinik hat den Prozess der Entwicklung dieser Implantate von Beginn an wissenschaftlich begleitet und war bereits mit führend in den internationalen Studien, die seit den frühen 2000er Jahren zur Markteinführung und medizinischen Zulassung der Implantate durchgeführt wurden.

Von den verschiedenen auf dem Markt befindlichen Implantaten finden nur diejenigen bei uns Verwendung, für die wissenschaftlich die Langzeitverträglichkeit und Exzellenz der optischen Ergebnisse bewiesen ist. Denn solche Kunstlinsen verbleiben ja in der Regel mehrere Jahrzehnte im Auge und es ist sehr wichtig, dass ein Implantat keinen Schaden verursacht und die Patienten dauerhaft ein optimiertes Sehvermögen erlangen.

Solche Zusatzlinsen können zweckmäßigerweise in der Vorderkammer des Auges (d.h. zwischen Hornhaut und Iris) positioniert werden, wobei es Linsentypen gibt, die (ähnlich einer winzigen Haarklammer) in der Iris befestigt werden und solche, die sich mit mikroskopischen Füßchen am Rand der Vorderkammer abstützen.

Die Operationen zur Implantation einer solchen Linse werden, wie alle anderen refraktivchirurgischen Eingriffe auch, ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt. Meist genügen ein paar Tropfen eines Betäubungsmittels, die auf die Oberfläche des Auges aufgebracht werden, um vollständige Schmerzfreiheit zu erzielen. Nur selten sind Spritzenbetäubungen hierfür erforderlich.

Verschiedene phake Intraokularlinsen
Verschiedene phake Intraokularlinsen