Visual Universitätsmedizin Mainz

Zugang und Nutzung

Der Zugang zur Biobank für flüssige und zelluläre Biomaterialien ist in der Nutzungsordnung beschrieben.

Jeder wissenschaftliche Mitarbeiter der Universitätsmedizin Mainz kann einen Antrag auf Durchführung eines Biobankingprojektes stellen. Unter der Voraussetzung, dass die Bedingungen für den Zugang zur Biobank für flüssige und zelluläre Biomaterialien erfüllt sind, wird auf Grundlage des Nutzungsantrags ein individuelles Angebot erstellt.

Die Liquid-Biobank der Universitätsmedizin verfolgt keine kommerzielle Gewinnerzielungsabsicht. Für die verschiedenen Einlagerungswünsche des Partners wird ein individuelles Angebot aus dem Leistungsspektrum erstellt. Die Kosten sind abhängig von dem geplanten Biobanking Konzept sowie Quantitäten und Qualitäten.

Daten- und Biomaterialnutzung bedürfen grundsätzlich der Genehmigung der Leitung des Biobanking-Projektes. Der Antrag auf Daten/-Probennutzung ist über das Use and Access Advisory Committee (UAAC) der Liquid Biomaterialbank Mainz zu stellen.

Betreiber der Liquid Biomaterial Bank Mainz

Zentrum für Kardiologie
Kardiologie I
Präventive Kardiologie

Univ.-Prof. Dr. med.
Philipp Wild, M.Sc.

Kontakt