Operation

Ist bei Ihnen ein Brustkrebs diagnostiziert worden, wird meist  als erster Schritt das Tumorgewebe operativ aus der Brust  entfernt. In über 70% können wir brusterhaltend operieren, so dass kaum ein Defekt an der Brust auffällt.

Sollte Ihr Tumor groß und schnellwachsend sein, können wir durch eine präoperative medikamentöse Behandlung den Tumor oft soweit schrumpfen, dass auch hier eine brusterhaltende Operation möglich sein wird.

Um zu klären, ob die regionalen Lymphknoten in der Achsel  tumorbefallen sind, setzen wir die sehr schonende Technik der Wächterlymphknotenentfernung ein. Hierbei werden nur einzelne, mit Kontrastmittel markierte Lymphknoten aus der Achsel entfernt, so dass die Funktion des Lymphabflusses nicht gestört ist und Sie keine Probleme mit einer Schwellung des Armes, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen bekommen.

Sollte bei Ihnen ein großer Tumor oder ein verstreut wachsender Tumor vorliegen, beraten wir Sie über die Möglichkeiten des Brustaufbaus nach Brustentfernung. Wir führen alle Techniken der Brustrekonstruktion durch (Implantate, Eigengewebe) und suchen mit Ihnen gemeinsam die für Sie beste Lösung.

Wir erarbeiten für Sie im Tumorboard nach Vorliegen der histopathologischen Befunde  einen individuellen Therapieplan und besprechen diesen in der Folge mit Ihnen.  Wir setzten unser gesamtes Wissen und unser Erfahrung für Ihre Gesundheit ein, denn Brustkrebs hat heutzutage sehr gute Heilungschancen.