Visual Universitätsmedizin Mainz

Juniorgruppe 'Klinische Plättchen-Epidemiologie'

Dr. Marina Panova-Noeva

Leiterin der Juniogruppe

 

Die Gruppe ‘Klinische Plättchen-Epidemiologie’, eine Juniorgruppe in dem Modul 'Klinische Epidemiologie' des CTH, befasst sich mit der Etablierung standardisierter epidemiologischer Methoden, Auswertung von Biomaterialien und bio-statistischen Analysen großer Datenmengen im Bereich der Plättchenforschung. Der Fokus liegt dabei auf der Charakterisierung der Plättchenfunktion bei Patienten mit akuter venöser Thromboembolie (VTE); insbesondere bei Personen, die eine Krebserkrankung überstanden haben und damit ein erhöhtes Risiko für Thrombosen aufweisen. Die Untersuchungen werden weitere Hinweise auf die Rolle von Blutplättchen in VTE und Krebserkrankungen liefern. Im Bereich der Diagnostik können diese Erkenntnisse möglicherweise für die Risikoeinschätzung für kardiovaskuläre Komplikationen genutzt werden.

Forschungsschwerpunkte

  • Analyse der Thrombozytenfunktion in VTE
  • Untersuchung der Rolle von Thrombozyten nach Krebserkrankungen bei Patienten mit erhöhtem Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen 
  • Entwicklung standardisierter Assays und Auswertungen, Anwendungen auf große Probenmengen

Kooperationspartner

Partner an der UM Mainz: 

Prof. Dr. Stavros Konstantinides und Dr. Mareike Lankeit – Klinische Studien, CTH

Prof. Dr. Ulrich Walter, Dr. Kerstin Jurk - Thrombozyten Physiologie und Dysfunktion

Prof. Dr. Wolfram Ruf, Dr. Sebastian Schubert - Plättchen Transkriptom, CTH

Prof. Dr. Thomas Münzel, Center for Cardiology – Cardiology I

Prof. Dr. Karl J. Lackner - Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

 

Europäische Partner: 

Prof. Dr. Hugo ten Cate, Dr. Henri Spronk - Maastricht University, NL

Drittmittelförderung

  • BMBF (CTH, 01EO1503)
  • DFG (CVSS, WI 3881/2-2)
  • Bayer (FOCUS BioSeq, 0070/15)

Das Team der Juniorgruppe finden Sie in Geb. 403, 1. OG. Das Labor für Plättchenanalyse befindet sich in Geb. 605 im 3. OG.

Team - Juniorgruppe Klinische Epidemiologie

Dr. Panova-Noeva
Dr. Marina Panova-Noeva
Funktionen: Nachwuchsgruppenleiterin, Wissenschaftliche Supervisorin „Early Clinical Translation“

Tel. 06131/17-6050
marina.panova-noeva@unimedizin-mainz.de

Heidrun Lamparter – Datenmanagement (VTEval study)

Dagmar Laubert-Reh – Datenmanagement (GHS, CVSS)

Bianca Zäpf – Datenmanagement (FOCUS BioSeq)

Andreas Schulz – Statistik (GHS)

Markus Nagler – Statistik (VTEval, CVSS)

Guillin Wuise Kenmoe Tonlale – Technische Assistenz

Maren Paul – Med. Doktorandin

Miriam Michler-Abo Mustafa – Med. Doktorandin

Frederic Haydl – Med. Doktorand

Originalarbeiten