Logo der Universitätsmedizin Mainz
Centrum für Thrombose und Hämostase (CTH)
 

TRP X8 Transition von endothelialem zu mesenchymalem Gewebe

Förderzeitraum: 01.09.2015 – 31.08.2018

Projektskizze

Die chronisch-thromboembolische pulmonale Hypertonie (CTEPH) ist eine führende Ursache des Lungenhochdrucks. Klinische und experimentelle Daten lassen vermuten, dass CTEPH eine fehlgeleitete chronisch-fibrotische Antwort der Lunge auf unaufgelöstes thromboembolisches Material darstellt, der genaue Pathomechanismus der Erkrankung ist jedoch weitestgehend ungeklärt. In Voruntersuchungen wurde vermutet, dass hyperproliferative Endothelzellen, aktivierte mesenchymale Zellen und der Prozess der sog. endothelial-to-mesenchymal transition (EndMT) in der Pathogenese der Erkrankung eine kausale Rolle spielen könnten. EndMT wird unter anderem durch Transforming Growth Factor (TGF)-β induziert, ein wesentlicher Bestandteil der a-Granula von Blutplättchen. Dies lässt vermuten, dass Plättchenaktivierung und die Ausschüttung von a-Granula bei der Konversion von Endothelzellen in Myofibroblasten und bei der Pathogenese von CTEPH eine wichtige Rolle spielen könnten. In vorläufigen Untersuchungen konnten wir zeigen, dass pulmonale Endothelzellen vermehrt Mediatoren der TGFβ-Signalkaskade exprimieren, wie Smad1, Smad7 oder Smad9. In diesem Projekt möchten wir nun die Bedeutung von Blutplättchen und von diesen freigesetzter Faktoren, insbesondere von TGFβ, für chronisch postthrombotische Gewebeumbauprozesse untersuchen und ob diese für die Umdifferenzierung von Endothelzellen in Extrazellulärmatrix-produzierende Myofibroblasten eine Rolle spielen. Befunde in Endatherektomie-Material von Patienten mit CTEPH und genetisch-modifizierten Mäusen (z.B. EndMT-Reportermäuse und Plättchen-spezifische TGFβ-Knockoutmäuse) nach experimenteller Induktion einer venösen Thrombose werden verglichen mit Befunden in humanen pulmonal-arteriellen Endothelzellen bzw. den entsprechenden Kontrollproben.

Projektleitung

Univ.-Prof. Dr. med. Schäfer
Univ.-Prof. Dr. med. Katrin Schäfer

Funktionen: Leiterin des Labors „Translationale Vaskuläre Biologie“, Kardiologie I / Centrum für Thrombose und Hämostase

Tel. 06131/17-4221
katrin.schaefer@unimedizin-mainz.de

Mitarbeiter

Bochenek
Dr. phil. Magdalena Bochenek

Funktionen: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Med. II, Virchow Fellow

Tel. 06131/17-6286
magdalena.bochenek@unimedizin-mainz.de
Weitere Informationen

Kern
Anna Kern

Funktionen: Technische Assistentin

Tel. 06131/17-8385 / 6366
Fax 8461
Anna.Eva@unimedizin-mainz.de