Visual Universitätsmedizin Mainz

Audiologie / Pädaudiologie

Aufgaben:

  • Anwendung verschiedenster Methoden und Verfahren der Hördiagnostik und Rehabilitation
  • Auswertung der diagnostischen Ergebnisse
  • Anpassung von Hörsystemen Anpassung von Mittelohr- / Innenohr-Implantaten
  • Elternberatungen

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Planung und Durchführung diagnostischer Verfahren bei Säuglingen, Kleinkindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  •  Messen und Anpassen von Hörsystemen Betreuung stationärer Patienten
  •  Elternberatung
  • Beratung erwachsener Patienten
  •  Zusammenarbeit mit Frühförderung, Akustiker, Ärzte etc.

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Mittlere Reife oder Abitur
  • Gute Deutschkenntnisse in Sprache und Schrift
  • Ein kurzes Praktikum in der Audiologie (1 -2 Tage)

Ausbildung:

  • Dauer der Ausbildung 2 Jahre
  • Beginn alle zwei Jahre am 1. September (nächster Beginn 2019)
  • Tariflich geregelte Ausbildungsvergütung – s. Entgelt-Tabelle
  • Jobticket
  • 30 Tage Urlaub, 5 Tage Urlaub zur Prüfungsvorbereitung
  • Nach Abschluss der Prüfung kann sofort im Beruf gearbeitet werden oder weiterführendes berufsbegleitendes Studium (z.B. Gesundheitsmanagement etc.) Vollzeitstudium der Audiologie (Oldenburg, Lübeck, Aalen)
  • Vorlesungen gemeinsam mit 15 Schülern der Logopädie
  • Drei externe Praktika (2 Wochen Schwerhörigenschule, 1 Woche Hörakustiker, 1 Woche Erwachsenen Audiologie, inkl. 1 Woche OP)
  • Klausuren
  • 3 Hausarbeiten
  • Abschlußprüfung – schriftlich und mündlich Vorlesungen und praktisches Arbeiten im klinisch/technischen Bereich (Verhältnis 50/50)

Vorlesungen:

  • Anatomie
  • Pathologie
  • Physiologie
  • Hygiene
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Einführung wissenschaftl. Arbeiten
  • HNO
  • Pädiatrie
  • Phoniatrie, Pädaudiolgie, Audiologie, Akustik
  • Psychologie
  • Neurologie
  • Neuropädiatrie
  • Jugend- und Kinderpsychiatrie
  • Pädagogik, Schwerhörigenpädagogik
  • praktische Audiologie
  • Kiefer- und Gesichtschirurgie

Arbeitsbereiche / Weiterqualifikation:

  • Regelmäßige Weiterbildung Möglichkeit der Mitarbeit an wissenschaftlichen Studien
  • Möglichkeiten in Forschung und Lehre (Vorträge, Vorlesungen)
  •  Besuch von Kongressen, Konferenzen, Symposien Universitätskliniken, Kliniken HNO-Praxen, Praxen für Phoniatrie und Pädaudiologie Hörakustiker / Pädakustiker Pädaudiologische Beratungsstellen Cochlea Implant Zentren Industrie (Hersteller von Hörsystemen) etc.

Mögliche Arbeitsbereiche:

  • Universitätskliniken, Kliniken
  • HNO-Praxen, Praxen für Phoniatrie und Pädaudiologie
  • Hörakustiker / Pädakustiker
  • Pädaudiologische Beratungsstellen
  • Cochlea Implant Zentren
  • Industrie (Hersteller von Hörsystemen)

Wenn wir Ihr Interesse für diesen Beruf geweckt haben finden Sie weitere Informationen zur Bewerbung unter Bewerbung Audiologische Assistenz