Visual Universitätsmedizin Mainz

Eigenblutspende

Ist Ihre Operation nicht als dringlich angesetzt, besteht für Sie die Möglichkeit einer Eigenblutspende. Für die Operation wird dann normalerweise kein fremdes Blut benötigt.

Eine Eigenblutspende kommt nicht in Frage, wenn

  • eine Herzschwäche ("Dekompensation")
  • eine Aortenklappenverengung ("Aortenklappenstenose")
  • eine Einengung des linken Hauptstammes
  • ein schlechtes Blutbild (niedriges Hämoglobin/ Anämie)

vorliegt.

Bei der Eigenblutspende wird Ihnen in den Wochen vor der Operation Blut abgenommen, das dann als Konzentrat zur Deckung des Blutbedarfes bei der Operation zur Verfügung steht. Diesen Blutverlust verkraftet der Körper normalerweise gut, unterstützend können Sie Eisenpräparate einnehmen.

Da Sie je nach Art der bei Ihnen notwendigen Operation und der entsprechend benötigten Menge zwischen 3 und 5 Wochen vor der Operation mit dem Spenden beginnen müssen, sollten Sie Ihren Wunsch rechtzeitig bei uns anmelden (Patientenmanagement 06131 - 17 2106). Sobald ein Operationstermin für Sie geplant ist, schickt unser Sekretariat Ihre Unterlagen zur Transfusionszentrale, um in Absprache mit Ihnen den ersten Termin zur Blutspende für Sie zu vereinbaren.