Logo der Universitätsmedizin Mainz
IMBEI
Institut für Medizinische Biometrie,
Epidemiologie und Informatik

 

Was ist Epidemiologie?

Epidemiologie ist die Wissenschaft, die Ursachen und Verbreitung von Krankheiten aus der bevölkerungsbezogenen Perspektive betrachtet. Dies umfasst Einflussfaktoren auf Erkrankungsraten, Verbreitung von Krankheiten und Behinderungen in der Bevölkerung. Die Themenauswahl, die mittlerweile mit epidemiologischen Methoden untersucht wird, schließt Gesundheitsförderung, Prävention und die Beurteilung der Qualität des Gesundheitswesens mit ein.

Zielsetzung

Die Epidemiologie untersucht die Verteilung und die Einflussfaktoren von gesundheitsbezogenen Zuständen oder Ereignissen in der Bevölkerung und wendet die daraus gewonnenen Erkenntnisse zur Steuerung von Gesundheitsproblemen an.

Studierende sind nach Abschluss des Studiums in der Lage, gesundheitliche Herausforderungen auf nationaler und internationaler Ebene sicher zu analysieren, Studien zu planen, durchzuführen und deren Ergebnisse umzusetzen.

Karrieremöglichkeiten

Absolventen des Masterstudiengangs steht die Möglichkeit offen, die folgenden Positionen zu besetzen:

Leitung in der Forschung, Programmmanager, klinische Versuchsleitung und Forschungsassistenz in Universitäten, Gesundheitsinstitutionen, Regierungsämtern, nationalen, kommunalen und Landkreisbehörden, sowie privaten Unternehmen.