Visual Universitätsmedizin Mainz

Anästhesiologische Intensivstation

Die Intensivstation der Anästhesie befindet sich im 1. Stock des Chirurgie-Gebäudes (Bau 505).

Die ärztlichen Mitarbeiter sind gerne bereit, Ihren Angehörigen Auskunft zu erteilen. Anrufe sollten allerdings erst nach 10.30 Uhr erfolgen, damit die Visite bzw. die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen reibungslos durchgeführt werden können.
Wir bitten Sie, sich mit Ihren Familienangehörigen abzusprechen, wer anruft.

Tel. 06131 17-2515

Verantwortlich für Ihre pflegerische Betreuung während Ihres stationären Aufenthalts sind:

Stationsleitung

Blessing
Christian Blessing
Qualifikationen: Fachkrankenpfleger

06131 17-2460
06131 17-2628
Christian.Blessing@unimedizin-mainz.de

Stellv. Stationsleitungenen

Barbie
Thomas Barbie
Qualifikationen: Fachkrankenpfleger

06131 17-2460
06131 17-2628
Thomas.Barbie@unimedizin-mainz.de

Dilg
Ulrike Dilg
Qualifikationen: Fachkrankenschwester

06131 17-2515
06131 17-2628
Ulrike.Dilg@unimedizin-mainz.de

Wagner
Jörg Wagner
Qualifikationen: Fachkrankenpfleger

06131 17-2515
06131 17-2628
Joerg.Wagner@unimedizin-mainz.de

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

im Namen unserer Anästhesiologischen Intensivstation heißen wir Sie herzlich willkommen.

Ihr Wohl, steht bei uns an oberster Stelle. Wir werden unser bestmögliches dafür tun um auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Durch unsere professionelle pflegerische Versorgung werden wir Sie bei Ihrer Genesung unterstützen.
Um dieses Ziel zu erreichen, nehmen wir regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil, um auf dem neuesten Stand der pflegerischen Versorgung zu bleiben.

Unser ausgebildetes Pflegeteam steht Ihnen 24 Stunden zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Intensivstation begrüßen zu dürfen.

Besuchszeiten:
- Sie können Ihre Angehörigen von Montag bis Freitag 15:00 - 19:00 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen von 14:00 - 18:00 Uhr besuchen (Natürlich können nach Rücksprache auch andere Zeiten vereinbart werden).

Bitte haben Sie Verständniss dafür, dass wir im Interesse unserer Patienten nur den engsten Angehörigen den Besuch gestatten. Achten Sie bitte darauf das nur zwei Angehörige den Patienten gleichzeitig besuchen dürfen.
Blumen dürfen auf die Intensivstation nicht mitgebracht werden.

Die anästhesiologische Intensivstation ist eine interdisziplinäre Intensivstation.Schwerpunktmäßig werden dort polytraumatisierte Patienten, Patienten mit schweren Lungenversagen, Patienten der Transplantations-Chirurgie und postoperative Patienten aus allen operativen Bereichen betreut.Strukturierte Arbeitsabläufe garantieren gute Arbeitsbedingungen und ermöglichen ein sinnvolles Arbeiten im interdisziplinären Team:

  • Im Tagdienst eingesetzte Mitarbeiter im Außendienst stehen den Kollegen  bei  der pflegerischen Versorgung und bei Fachfragen zur Verfügung.

  • Das Patientendaten-Managementsystem ermöglicht eine lückenlose  Dokumentation in die elektronische Patientenakte.

  • Hauptnachtwachen ( Intensiverfahrung) unterstützen den Nachtdienst

  • Stationssekretärinnen und Servicekräfte unterstützen den reibungslosen Stationsablauf

  • Gebäudeinterner Transportdienst zu den Leistungstellen

  • Hol- und Bringedienste regeln die zentrale Ver- und Entsorgung

  • Elektrobetten sind Standardausstattung der Station

  • Großzügig angelegte helle, freundlich gestaltete Arbeitsräume

  • Elektrisch öffnende Flurtüren

Die Mentoren bzw. Praxisanleiter der Station gewährleisten eine qualifizierte Einarbeitung, nach einem standarisierten Einarbeitungskonzept.

  • Speziell eingerichtete Fortbildungen zum Thema Beatmung und extrakorporale Verfahren, erleichtern den Einstieg in die Materie der Intensivmedizin und dienen der Qualitätssicherung

  • Ein einheitlicher Gerätepark erleichtert die Geräteeinweisungen, die Einweisungen werden durch speziell geschulte Mitarbeiter durchgeführt und sind Inhalt der Einarbeitung. Das innerbetriebliche Fortbildungsinstitut sorgt mit seinem interessanten Programm für die regelmäßige Weiterentwiklung unserer Mitarbeiter. Auch bei externen Fortbildungen steht den Mitarbeitern durch ein Fortbildungsbudget, eine finanzielle Unterstüzung zur Verfühgung.

  • die Universitätsmedizin bietet ein Jobticket für Bus und Bahn an. Durch die sehr gute Verkehrsanbindung des Klinikums und der Nähe zum Bahnhof eine preiswerte Alternative zum PKW.

  • für die Anfahrt mit dem PKW stehen- gegen einen monatlichen Mietpreis - Stellplätze im Parkhaus zur verfügung.

  • eine klinikeigene KITA mit erweiterten Öffnungszeiten.