DRUCKEN

Infektionsprophylaxe nach Stich-, Schnittverletzung

Auch bei der Verwendung von Sicherheitsprodukten kann nie ganz ausgeschlossen werden, dass sich Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter bei Handlungen am Patienten selbst verletzen. Unter Umständen besteht eine Infektionsgefahr, auf die mit Gegenmaßnahmen reagiert werden muss.

Das Ablaufschema "Infektionsprophylaxe nach Stich-, Schnittverletzung und Kontamination zeigt an, welche Maßnahmen zu treffen sind