Visual Universitätsmedizin Mainz
© tournee - Fotolia.com
© tournee - Fotolia.com

Entspannung lernen und anwenden: Progressive Relaxation

Warum sind Entspannung + Achtsamkeit wichtig?

Viele hetzen in ihrem Leben von einem Punkt der to-do-Liste zum nächsten und fühlen sich gestresst. Da Entspannungszustände im Gegensatz zu Stressreaktionen stehen ist die Fähigkeit entspannen zu können wichtig.

In diesem Kurs wird insbesondere die Progressive Relaxation nach Jacobson vermittelt. Die Progressive Relaxation (Progressive Muskelrelaxation) ist ein leicht zu erlerndes Entspannungsverfahren.

Die Aufmerksamkeit wird dabei gezielt auf die Unterschiede zwischen Anspannung und Entspannung der Muskulatur gelenkt.

Hierdurch kann die Entspannung bewusst erlebt werden, die Körperwahrnehmung wird verbessert sowie das allgemeine Wohlbefinden gefördert.

Muskuläre Anspannungszustände können früher und genauer erkannt werden und damit aktiv und selbstständig vermieden oder reduziert werden.

Ergänzt werden die Übungen durch hilfreiche Atemübungen, Achtsamkeitsübungen, Imaginationsübungen und Fantasiereisen.

Elemente der Stressbewältigung werden nach Bedarf eingesetzt.

Kursleiter ist Dipl.-Psych. Bernd Kappis, Psychologischer Psychotherapeut der seit 1999 an der Universitätsmedizin arbeitet.
Er besitzt langjährige Erfahrung mit Entspannungsverfahren in den Bereichen der Psychotherapie und Schmerztherapie.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)



Aktuelle Termine

0 Termine

Kontakt

Anmeldung, Information

Telefon 06131 17-2085
Fax 06131 17-47 2085
 E-Mail

Kursvertrag

Kursvertrag (Pdf , 348.6 KB)

Kursinfo und Zertifikat
Kurszertifikat