Zurück zur Übersicht
Logo Universitätsmedizin Mainz - Stellenanzeigen
Visual Stellenangebot
___Mit rund 7.500 Beschäftigten in den unterschiedlichsten Berufsgruppen ist die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einer der größten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Wir betreuen über 300.000 Patienten jährlich - und sind gleichzeitig eine bedeutende Forschungs- und Ausbildungsstätte. Als Maximalversorger bieten wir Interessierten vielfältige Möglichkeiten, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln.
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin sucht zum 01.04.2017

Promotionsstipendiaten (m/w)

Im DFG-Graduiertenkolleg „Life Sciences, Life Writing: Grenzerfahrungen menschlichen Lebens zwischen biomedizinischer Erklärung und lebensweltlicher Erfahrung“ (GRK 2015/1) sind an der Johannes Gutenberg Universität / Universitätsmedizin Mainz 4 Promotionsstipendien zu vergeben.

An den Schnittstellen zwischen Biomedizin, Individuum und Gesellschaft werden Grenzerfahrungen menschlichen Lebens hervorgebracht, die die gesamte Lebensspanne des Menschen umfassen und in einem historischen wie auch in einen theoretischen und ethischen Kontext eingebettet sind.

Wir laden daher Doktorandinnen und Doktoranden aus den Disziplinen Medizin- und Wissenschaftsgeschichte Medizin und Wissenschaftstheorie, insbes. mit Nähe zu den Science and Technology Studies (STS)Medizinethik, Ethik und Handlungstheorie American Studies with a focus on literature and cultural studies, particularly Early American Studies, North-American history, Transnational American Studies, Medical Humanities, Disability Studies ein, sich auf eines der Promotionsstipendien zu bewerben. Das interdisziplinäre Graduiertenkolleg bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen im Rahmen eines strukturierten Promotionsprogramms einzubringen und zu erweitern.

 

 

 

 

Ihre Aufgaben:


  • Entwicklung eines eigenständigen Promotionsprojekts im Rahmen der übergeordneten Fragestellungen des Kollegs
  • Aktive Mitgestaltung des Forschungs- und Ausbildungsprogramms des Kollegs
  • Mitwirkung an interdisziplinären Publikationsprojekten der Mitglieder des Kollegs als Co-Autor
  • Vorstellung von Forschungsergebnissen auf internationalen Fachtagungen
  • Enge fachliche Kooperation mit den Mitgliedern des Kollegs

Ihr Profil:


  • Einen hervorragenden Hochschulabschluss in einem lebenswissenschaftlichen oder einem geistes- und kulturwissenschaftlichem Fach (ersatzweise hervorragende Studienleistungen in der Humanmedizin)
  • Wissenschaftliche Neugierde, Bereitschaft zum disziplinübergreifenden Arbeiten und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem internationalen Team und zur Einarbeitung in den geistes- und kulturwissenschaftlichen bzw. naturwissenschaftlich-medizinischen Komplementärbereich
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:


  • Eine Plattform, um Grenzerfahrungen menschlichen Lebens zwischen biomedizinischen Erklärungen und
    lebensweltlichen Dimensionen zu erforschen
  • Co-Betreuung Ihrer Dissertation durch Wissenschaftler aus Naturwissenschaften/Medizin und Geistes- bzw. Kulturwissenschaften
  • Hohe Anschlussfähigkeit Ihrer Ausbildung in unterschiedliche Bereiche
  • Promotionsmöglichkeiten in der Humanmedizin, Amerikanistik, Philosophie, Geschichtswissenschaften, Kulturanthropologie, Pharmazeutische Biologie und Molekularbiologie
  • Möglichkeit zur Durchführung Ihres Dissertationsprojekts in Kooperation mit hochrangigen internationalen Wissenschaftlern aus Europa, den USA, Australien und Asien
  • Exzellente Berufsaussichten im universitären wie im außeruniversitären Umfeld durch die Erforschung eines hochaktuellen und gesellschaftlich relevanten Promotionsthemas
  • Attraktives Stipendium mit Zusatzleistungen (z.B. Reisekosten)
  • Hervorragende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten: sofern Plätze frei
  • Job-Ticket sowie günstige Verkehrsanbindung

Kontakt:


Ihr Ansprechpartner bei fachlichen Fragen ist Univ.-Prof. Dr. Norbert W. Paul, Tel. 06131 17-9545 oder Univ.-Prof. Dr. Mita Banerjee, Tel. 06131 39-22250.

Jetzt bewerben:


Senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per Email und möglichst in einem zusammenhängenden PDF-Dokument unter Angabe der Kennziffer 797/16-2 an: karriere@unimedizin-mainz.de

Bewerbungsschluss: 20.01.2017

Bei entsprechender Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.