DRUCKEN

Epidemiologische Methodik und Strahlenforschung

Ionisierende Strahlen sind ein bekannter und gut untersuchter Risikofaktor f├╝r Krebs. Ungekl├Ąrte Fragen existieren noch bei der quantitativen Absch├Ątzung des Krebsrisikos im niedrigen und mittleren Dosisbereich ÔÇô also in dem f├╝r den Strahlenschutz relevanten Bereich. Nicht vollst├Ąndig gekl├Ąrt sind ebenfalls Risikoabsch├Ątzungen f├╝r andere gesundheitliche Auswirkungen (Herzkreislauferkrankungen, Katarakt) und f├╝r die Folgen der Exposition gegen├╝ber nicht-ionisierenden Strahlen. Ziel unseres Teams ist es, hier durch neue epidemiologische Studien und statistische Methoden Wissensl├╝cken zu schlie├čen. Wir f├╝hren Studien in Populationen durch, die aus medizinischen oder beruflichen Gr├╝nden exponiert sind,  wobei sowohl eine gute Dosiserfassung als auch eine Ber├╝cksichtigung von Confoundern, Messfehlern und Selektionsproblemen als eine besondere methodische Herausforderung gesehen wird.

 Poster (Pdf , 258.6 KB)  (259 KB)