DRUCKEN

Servicestelle für Patienten mit kognitiven Einschränkungen oder Demenz

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Servicestelle für Patienten mit kognitiven Einschränkungen oder Demenz.

 

Um dem besonderen Versorgungsbedarf demenzerkrankter Patienten auch im stationären Patientenversorgungsprozess gerecht zu werden, hat die Universitätsmedizin Mainz im Ressort Pflegevorstand eine Servicestelle für Patienten mit kognitiven Einschränkungen oder Demenz eingerichtet. Die zentral organisierten Serviceleistungen der "Servicestelle Demenz" ermöglichen es, dass betroffene Patienten die unmittelbare und direkte Unterstützung erhalten, die sie für ihren individuellen Genesungsprozess im Krankenhausalltag benötigen.

Demenz im Überblick

  • Demenz ist ein Oberbegriff für zahlreiche neurodegenerative Erkrankungen
  • Etwa 1,4 Millionen Menschen sind in Deutschland von Demenz betroffen
  • Jährlich kommen ca. 220.000 Neuerkrankungen hinzu
  • Demenz ist eine soziale Herausforderung für die gesamte Gesellschaft
  • Demenz verursacht erhebliche ökonomische Einbußen für das Gesundheitssystem

Leistungen der Servicestelle Demenz

  • Patienten mit Gedächtnis- und Orientierungsstörungen wird durch die Servicestelle Demenz ein persönlicher Begleitdienst zu Untersuchungen innerhalb der Klinik angeboten
  • Pflegende werden durch professionelle Pflegeexperten bei der Pflege und Betreuung von Patienten mit Demenz unterstützt
  • Pflegende werden durch zusätzliche Präsenzkräfte bei der Betreuung von Patienten mit Demenz unterstützt
  • Betroffenen Patienten werden demenzspezifische und auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Aktivitäten zur Tagesgestaltung angeboten
  • Betroffene Patienten sowie deren Angehörige können auf Wunsch durch die Servicestelle Demenz bei den organisatorischen Aspekten des Krankenhausaufenthaltes unterstützen werden
  • Betroffene Patienten sowie deren Angehörige können zu allen demenzspezifischen Fragestellungen persönliche Beratung in Anspruch nehmen
  • Pflegende werden durch gezielte Beratung im Umgang mit demenzerkrankten Patienten unterstützt
  • Pflegende werden durch gezielte betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen in ihrer Demenzkompetenz weiter professionalisiert

Um auch langfristig den steigenden Herausforderungen des demografischen Wandels professionell begegnen zu können, sollen alle Bereiche der Klinik in ihrer Gesamtgestaltung – Organisation, Personal und Umgebung – bestmöglich den Bedürfnissen von demenziell erkrankten Patienten angepasst werden.

Die Servicestelle Demenz hat den Auftrag, diese Ziele inhaltlich und organisatorisch zu begleiten, kompetenter Ansprechpartner für alle fachlichen Fragen und Belange der Patienten, Angehörigen und Mitarbeiter zu sein und sich ebenso im Rahmen der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Demenz stark zu machen.

Mitarbeiter Servicestelle

Dr. phil. Heil
Dr. phil. Joachim Heil
exam. Krankenpfleger

06131 17-7441
mobil: 0172-2986256
06131 17-7442
Raum-Nr.  705, Geb. 601, 7.OG
joachim.heil@unimedizin-mainz.de

Kaspari
Frank Kaspari
exam. Altenpfleger

06131 17-7441
0172- 673 6 225
06131 17-7442
Raum-Nr.  705, Geb. 601, 7.OG
frank.kaspari@unimedizin-mainz.de

Helfende Hände herzlich willkommen

Wir sind auf der Suche nach engagierten Helfern, die einfühlsam und geduldig anderen Menschen gegenübertreten.

Voraussetzung ist eine uneingeschränkte Wertschätzung gegenüber Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder Demenz.

Als ehrenamtlicher Klinikbegleiter schenken Sie hilfsbedürftigen Patienten etwas von Ihrer Zeit und Aufmerksamkeit.

Ihre Einsätze als Klinikbegleiter finden zu regelmäßigen Zeiten auf ausgewählten Stationen in der Universitätsmedizin Mainz statt. Ihre Wünsche werden dabei selbstverständlich berücksichtigt!

 

Mögliche Tätigkeiten können sein:

  • Gespräche mit Patienten führen und zuhören
  • Gemeinsame Aktivitäten passend zur Biographie des Patienten
  • Unterstützung bei den Mahlzeiten
  • Begleitung bei Spaziergängen
  • Vorlesen, Singen ... und vieles mehr

Durch eine intensive Schulung rund um das Thema Demenz werden Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. Das Team der Servicestelle Demenz wird Sie bei Ihren ersten Einsätzen begleiten und steht Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

 

Kontakt:

Dr. Joachim Heil/Frank Kaspari

Servicestelle Demenz

Telefon 06131 - 17 7441