DRUCKEN

Es liegt keine Schwangerschaft vor

Gynäkologische Untersuchungen: vaginale, abdominale und dreidimensionale Sonographie der weiblichen Genitalorgane

Im Laufe des Lebens einer Frau treten manchmal Veränderungen der Organe im kleinen Becken auf. Dazu gehören z.B. die Gebärmutter und die Eierstöcke. Hält Ihr betreuender Frauenarzt es für sinnvoll, eine weiterführende Untersuchung anzuschließen, so können wir mit Hilfe des Ultraschalles diese Organe sehr gut beurteilen.

Die Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter, der Eileiter, Eierstöcke und umliegenden Organen wird in der Regel über die Scheide durchgeführt. Manchmal können wir zusätzliche Erkenntnisse beim Ultraschall durch die Bauchdecke gewinnen. Eine dreidimensionale Sonographie (3-D) kann sinnvoll sein zur Differenzierung bestimmter auffälliger Befunde z. B. Fehlbildungen der inneren Geschlechtsorgane.

Natürlich beraten wir Sie auch über Möglichkeiten und Notwendigkeiten der weiteren Betreuung und Therapie.

Gerne können Sie einen Termin unter der Telefonnummer 06131 173912 vereinbaren.