Visual Universitätsmedizin Mainz

Sehr geehrte Besucherin,
sehr geehrter Besucher,


herzlich willkommen auf der Internetseite der Abteilung Audiologische Akustik der HNO-Universitätsklinik Mainz.

Zusammen mit der Abteilung für Kommunikations­störungen und der HNO-Klinik bilden wird das CI-Zentrum Rheinland-Pfalz.

Zu den klinischen Aufgaben der Abteilung gehört die Durchführung der audiologischen Diagnostik bei Kindern und Erwachsenen zur Abklärung einer Schwerhörigkeit. Hierfür stehen moderne Untersuchungsmethoden und qualifiziertes Personal zur Verfügung. Für die Betreuung von Kleinkindern und Kindern ist die Abteilung speziell ausgestattet. Ist eine versorgungsrelevante Schwerhörigkeit vorhanden, wird die apparative Versorgung durch Hörgeräte oder implantierbare Hörsysteme durch ein interdisziplinäres Team an Spezialisten eingeleitet und begleitet.

Eine weitere wichtige Aufgabe besteht in der audiologischen Kontrolle und technischen Anpassung von implantierbaren Hörsystemen und Hörgeräten im Rahmen des CI-Zentrums der HNO-Klinik. An implantierbare Hörsystemen kommen aktive Knochenleitungs­implantate, Mittelohr­implantate und Cochlea-Implantate (CI) zur direkten elektrischen Stimulation des Hörnervens zum Einsatz.

Kommt ein Cochlea-Implantat zum Einsatz, werden ausführliche Voruntersuchungen in der Abteilung Audiologische Akustik durchgeführt. Hierbei wird größtmöglicher Wert auf die bestmögliche Optimierung der bestehenden Hörgeräteversorgung gelegt. Bei unzureichendem Gewinn der Hörleistung durch Hörgeräte wird letztlich eine Cochlea-Implantat-Versorgung eingeleitet. Nach der Implantation stehen erfahrene Audiologen und Ingenieure zur Anpassung der Implantat-Systeme bei Erwachsenen und Kindern zur Verfügung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  

 
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Tobias Rader
Leiter der Abteilung