DRUCKEN

Miracum

Im Rahmen der Medizininformatik-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird das Konsortium MIRACUM für vier Jahre gefördert. Im Konsortium sind neben der Universitätsmedizin Mainz sieben weitere Universitätsklinika sowie zwei Hochschulen und ein Industriepartner vertreten.

Ziel ist es, klinische Daten und Daten aus Gen-Untersuchungen, die an vielen Stellen existieren, in einem Datenintegrationszentrum (DIZ) zusammenzuführen, aufzubereiten und bereitzustellen. Im lokalen DIZ als auch standortübergreifend im Konsortium sollen die Daten, bei entsprechender Berechtigung, für die Versorgung und für die Forschung nutzbar werden. Besonders sollen die Patientenrekrutierung für klinische Studien, die Entwicklung von Prädiktionsmodellen für therapeutische Entscheidungen und Molekulare Tumorboards unterstützt werden.

http://www.medizininformatik-initiative.de/de/konsortien/miracum

Kontakt

Dr. Torsten Panholzer
Kommissarische Leitung Dr. rer. nat.

06131 17-8208
06131 17-47 8208
torsten.panholzer@unimedizin-mainz.de
Weitere Informationen