DRUCKEN

„Students Save Lives“- Projekt der Universitätsmedizin Mainz

Die Klinik für Anästhesiologie der Universitätsmedizin Mainz freut sich mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung Rheinland-Pfalz und des Gutenberg Lehrkollegs das Projekt „Students Save Lives“ durchführen zu können. Ziel des Projekts ist es, die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand zu verbessern.

In Rheinland-Pfalz erleiden in jedem Jahr etwa 6.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Die frühzeitige Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen durch Laienhelfer steigert die Überlebenschancen der Betroffenen signifikant. Vergleichende Registerdaten zeigen jedoch, dass die Laienhelferquote in unserem Bundesland gering ist. Ein erfolgversprechender Ansatz zur Erhöhung dieser Quote ist die frühzeitige Ausbildung von Schülerinnen und Schülern. Diese erwerben dabei die Kompetenz im Ernstfall lebensrettende Sofortmaßnahmen durchzuführen.


Im Rahmen des Projekts „Students Save Lives“ werden Medizinstudentinnen und
-studenten des 7. Semesters zu Instruktoren für Basiswiederbelebungsmaßnahmen ausgebildet und anschließend an Schulen im Landkreis Mainz-Bingen entsandt. Dort unterrichten sie Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7, mit einem Fokus auf Praxisübungen, in diesen Maßnahmen. In Kleingruppen von 5 bis 6 Schulkindern werden an Simulatoren Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung unter Anleitung trainiert.


In der Projektlaufzeit 2019/20 werden circa 10.000 Schulkinder zu kompetenten Laienhelfern ausgebildet. Anschließend ist die Weiterführung des Projekts im Rahmen der curricularen Lehre und die Ausweitung der Schulungsmaßnahmen auf weitere Klassenstufen geplant. Das Projekt wird begleitend wissenschaftlich evaluiert.


Durch Verstetigung und überregionalen Modellcharakter soll das „Students Save Lives“ Projekt mittelfristig sowohl die Laienreanimationsrate, als auch die Qualität ärztlicher Basiswiederbelebungsmaßnahmen erhöhen, und so in der Bevölkerung die Überlebenschancen bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand verbessern.

Haben Sie Interesse oder Fragen zu diesem Projekt können Sie sich gerne über  studentssavelives@unimedizin-mainz.de mit den Projektverantwortlichen Dr. Carsten Lott und Johanna Schulz in Verbindung setzen.