Zurück zur Newsübersicht

04.07.2018

18 Nachwuchsforscher erfolgreich in die „SommerUni Immunologie und Biomedizin 2018“ gestartet

Dem Leben als Forscher auf der Spur – Universitätsmedizin Mainz bietet besonderes Ferienprogramm

Sieben Projekte, verteilt über sechs Ferienwochen und 18 Teilnehmer aus Mainz und Umgebung sowie aus der Eifel, dem Hunsrück und sogar aus Baden-Württemberg und Niedersachsen – das sind die Zahlen der „SommerUni Immunologie und Biomedizin 2018“. Das Themenspektrum erlaubt den teilnehmenden Oberstufenschülerinnen und –Schülern einen vielfältigen Einblick in die Welt der immunologischen und biomedizinischen Wissenschaft. Die Veranstalter – das Forschungszentrum für Immuntherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (FZI), die Mainz Research School of Translational Biomedicine (TransMed) und das Universitäre Centrum für Tumorerkrankungen Mainz (UCT Mainz) – zielen mit dem Nachwuchsförderprogramm darauf ab, die Teilnehmer von der an der Universitätsmedizin Mainz vorhandenen Forschungsstärke in der Immunologie und Biomedizin profitieren zu lassen und sie für die Wissenschaft zu begeistern.

Mit welchen Fragen beschäftigen sich Wissenschaftler an der Universitätsmedizin Mainz? Welche Abläufe und Anforderungen stecken hinter neu gewonnenen Erkenntnissen? Könnte Forscher ein passender Beruf für mich sein? Die Universitätsmedizin Mainz gibt in diesem Jahr zum 12. Mal dem wissenschaftlich interessierten Nachwuchs die Gelegenheit, universitäre Forschung hautnah zu erleben. Anhand von ganz praktischen Forschungsprojekten erfahren 18 Oberstufenschülerinnen und -Schüler was es heißt, ein Leben als Wissenschaftler zu führen.

Zu entdecken gibt es vieles: Geheimwaffen von Tumoren, Brückenpfeiler in Zellgerüsten, Immunzellen der Haut und ihre Eigenschaften, die potentielle Zweischneidigkeit des Immunsystems bei Tumorentwicklung und Autoimmunität, wie spezifische Immunzellen bestimmte Krebserkrankungen beeinflussen, Auswirkungen eines Chemotherapeutikums oder auch den Darm als Wurzel der Gesundheit.

Unter Anleitung von Doktoranden und Post-Docs gilt es, in Zweier- und Dreier-Gruppen zu experimentieren und dabei moderne immunologische und biomedizinische Methoden kennen zu lernen. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Prof. Dr. Konrad Wolf erhalten die Nachwuchswissenschaftler so spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft.

Als Vertreter der Presse sind Sie herzlich dazu eingeladen, die SommerUni Immunologie und Biomedizin 2018 kennen zu lernen.

Gerne arrangieren wir Interviews mit den Teilnehmern der „SommerUni Immunologie und Biomedizin“ oder bieten Ihnen die Möglichkeit, live von dem Programm und/oder seiner Abschlussveranstaltung am 11. August 2018 zu berichten. Bitte sprechen Sie uns an!

Weitere Informationen: http://www.sommeruni.biomedizin.uni-mainz.de/sommeruni/start.html

Facebook: Sommeruni Biomedizin & Immunologie Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

 

Kontakt
Dr. Volker Lennerz
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Telefon: 06131 17-9827
E-Mail:  lennerz@uni-mainz.de
Internet: www.sommeruni.biomedizin.uni-mainz.de

 

Pressekontakt
Barbara Reinke, Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Telefon 06131 17-7428, Fax 06131 17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de

 

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de