Zurück zur Newsübersicht

09.12.2019

Universitätsmedizin Mainz gratuliert Absolventen der Zahnmedizin

Feierliche Zeugnisübergabe nach Abschluss des Staatsexamens

Einen besonderen Anlass für eine vorweihnachtliche Freude hatten am vergangenen Samstag die 46 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Zahnmedizin an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Als Anerkennung für ihr erfolgreiches Staatsexamen haben sie ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Univ.-Prof. Dr. Heinz Schmidberger, Prodekan für Studium und Lehre der Universitätsmedizin Mainz, und PD Dr. Stefan Wentaschek, Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, überreichten sie feierlich. Dabei konnten sie 16 Absolventinnen und zwei Absolventen sogar zu der Note „sehr gut“ gratulieren. Den musikalischen Rahmen bildete das Johannes Gutenberg-Quartett Mainz.

„Ich gratuliere Ihnen herzlich zu ihrem erfolgreich abgeschlossenen Studium. Sie können nun voller Stolz einen neuen, spannenden Lebensabschnitt beginnen. Bleiben Sie auch zukünftig offen für neues Wissen und haben Sie viel Erfolg“, so der Prodekan für Studium und Lehre der Universitätsmedizin Mainz Univ.-Prof. Dr. Heinz Schmidberger bei der Zeugnisübergabe.

„Mit der Examensurkunde stehen Ihnen nun viele neue Wege offen. Nutzen Sie die sich bietenden Chancen und füllen Sie diesen schönen, zukunftsträchtigen Beruf mit Kompetenz und Freude aus“, betonte PD Dr. Stefan Wentaschek, Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universitätsmedizin Mainz.

 

Bildunterschrift: Große Freude über ihr Zeugnis bei den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Zahnmedizin. Foto: Jürgen Arlt

 

Pressekontakt:
Barbara Reinke, Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Telefon 06131 17-7428, Fax 06131 17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de

 

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de.