Visual Universitätsmedizin Mainz

Herzlich willkommen in der Rheumatologie der Universitätsmedizin Mainz!

Ärztliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. med. Schwarting
Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Schwarting

Funktionen: Leiter des Schwerpunktes Rheumatologie und klinische Immunologie
Qualifikationen: Facharzt für Innere Medizin, Nephrologe, Rheumatologe, Hypertensiologe

schwarting@uni-mainz.de

Klinische Stellvertreter

Dr. med. Kaluza-Schilling
Dr. med. Wiebke Kaluza-Schilling

Funktionen: Funktionsoberärztin der Rheumatologie
Qualifikationen: Fachärztin für Innere Medizin, Nephrologin

wiebke.kaluza-schilling@unimedizin-mainz.de

Priv.-Doz. Dr. med.  Weinmann-Menke
Priv.-Doz. Dr. med. Julia Weinmann-Menke

Funktionen: Oberärztin der Station 5E, der Dialyse und der SLE-Ambulanz, Lehrbeauftragte, Transplantationsbeauftragte der Universitätsmedizin
Qualifikationen: Fachärztin für Innere Medizin, Nephrologin, Hypertensiologin (DHL), Sonographie Innere Medizin-DEGUM Stufe 1

julia.weinmann-menke@unimedizin-mainz.de
Weitere Informationen

Assistenzärzte

Monika Galle

Funktionen: Assistenzärztin

monika.galle@unimedizin-mainz.de

von Kiel
Christian von Kiel

Funktionen: Assistenzarzt

christian.vonkiel@unimedizin-mainz.de

Anmeldung und Auskunft


Spezielle Rheumatologie und klinische Immunologie

  • Privatsprechstunde Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Schwarting
  • Lupus-Sprechstunde
  • Autoimmunsystemerkrankungen mit Nierenbeteiligungen (Vaskulitis)
  • Stoffwechselerkrankungen mit Nierenbeteiligung (Morbus Fabry u.a.)
  • Studienambulanz

Universitätsmedizin der
Johannes Gutenberg Universität Mainz
Rheumatologie
Gebäude 605, Erdgeschoss, Zimmer 203
Langenbeckstraße 1
55131 Mainz

Hazenbiller
Anna Hazenbiller

Funktionen: Ambulanzkrankenschwester/Studienkoordinatorin
Qualifikationen: Krankenschwester, Rheumatologische Fachassistentin, Studienassistentin

Tel. 06131 177128
Fax 06131 173492
anna.hazenbiller@unimedizin-mainz.de

Kontakt und Terminvereinbarung:

 

Montag - Donnerstag:

08:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

08:00 - 11:30 Uhr

Bitte bringen Sie zu jedem Termin alle wichtigen Befunde, Arztbriefe in Kopie sowie den aktuellen Medikamentenplan mit.


Allgemeine Rheumatologie und klinische Immunologie

Universitätsmedizin der
Johannes Gutenberg Universität Mainz
Rheumatologie
Gebäude 605, Erdgeschoss, Zimmer 207
Langenbeckstraße 1
55131 Mainz

Leenen
Sabine Leenen

Funktionen: Ambulanzarzthelferin
Qualifikationen: Arzthelferin, Rheumatologische Fachassistentin

Tel. 06131 172878
Fax 06131 176244
sabine.leenen@unimedizin-mainz.de

Martina Czech

Funktionen: Ambulanzarzthelferin
Qualifikationen: Krankenschwester

martina.czech@unimedizin-mainz.de

Kontakt und Terminvereinbarung:

 

Montag - Donnerstag:

08:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

08:00 - 14:30 Uhr

Wenn Sie sich erstmals bei uns vorstellen möchten, nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular (Word , 149.5 KB).
Bitte bringen Sie zu jedem Termin alle wichtigen Befunde, Arztbriefe in Kopie sowie den aktuellen Medikamentenplan mit.

Studienambulanz

Universitätsmedizin der
Johannes Gutenberg Universität Mainz
Rheumatologie
Gebäude 605, Erdgeschoss, Zimmer 201
Langenbeckstraße 1
55131 Mainz

Nichelmann
Valentina Nichelmann

Funktionen: Studienassistentin
Qualifikationen: Medizinisch-technische Laboratoriumassistentin, Rheumatologische Fachassistentin

Tel. 06131 176252
Fax 06131 173492
valentina.nichelmann@unimedizin-mainz.de

Kontakt:

 

Montag - Donnerstag:

08:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

08:00 - 11:30 Uhr

Übersicht

Rheumatische Erkrankungen sind meist mit Schmerzen und daraus resultierenden Funktionsstörungen am Bewegungsapparat verbunden.
Bei entzündlichen Rheumakrankheiten können andere innere Organe wie die Blutgefäße, das Blut, die Haut, der Magen-Darm-Trakt, das Herz die Lunge, die Nieren oder auch das Nervensystem betroffen sein.
Zeitnahe medikamentöse Therapie sowie verschiedene physikalische Behandlungsformen verbessern den Gesundheitszustand und die Lebensqualität.

Kooperationen

Im stationären Bereich besteht eine enge Kooperation mit dem Sana-Rheumakrankenhaus in Bad Kreuznach

  • Angiologie
  • Augenklinik
  • Dermatologie
  • Endoskopie
  • Gynäkologie
  • Hals-Nasen-Ohren-Klinik
  • Hämatologie
  • Kardiologie
  • Nephrologie
  • Neurochirurgie
  • Nuklearmedizin
  • Orthopädie
  • Psychiatrie
  • Psychosomatik
  • Pulmologie
  • Radiologie
  • Urologie
  • Zentrallabor

Schwerpunkte


Gelenkentzündungen (Arthritiden)

  • Rheumatoide Arthritis (primär chronische Polyarthritis)
  • Seronegative Spondylarthritis
  • Ankylosierende Spondylitis (M. Bechterew)
  • Reaktive Arthritis
  • Reiter-Syndrom
  • Psoriasis-Arthritis
  • Enteropathische Arthritis

Entzündliche Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen)

  • Systemischer Lupus erythematodes (SLE)
  • Lupusnephritis
  • Anti-Phospholipid-Syndrom
  • Polymyositis und Dermatomyositis
  • Progressive systemische Sklerose (Sklerodermie)
  • Sjögren-Syndrom
  • Sharp-Syndrom

Entzündliche Erkrankungen der Blutgefäße (Vaskulitiden)

  • Wegenersche Granulomatose (Morbus Wegener)
  • Churg-Strauss-Syndrom
  • Mikroskopische Panarteriitis
  • Panarteriitis nodosa
  • Kawasaki-Syndrom
  • Riesenzellarteriitis
  • Polymyalgia rheumatica und Arteriitis temporalis Horton
  • Takayasu-Arteriitis
  • Andere Vaskulitiden

Betreuung schwangerer Patientinnen

Diagnostik

  • Anamneseerhebung und körperliche Untersuchung
  • Arthrosonographie
  • Biopsien
  • Elektrokardiographie
  • Endoskopie
  • Gelenkpunktionen und Untersuchung von Gelenkflüssigkeit
  • Kapillarmikroskopie
  • Konsile
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Sonographie innerer Organe
  • Spezifische Laboruntersuchungen
  • Knochendichtemessung in Kooperation mit der Radiologie
  • Langzeit-Elektrokardiographie und transthorakale Echokardiographie in Kooperation mit der Kardiologie
  • Lungenfunktionsdiagnostik mit Blutgasanalysen in Kooperation mit der Pulmologie
  • Radiologische Diagnostik in Kooperation mit der Radiologie

Therapie

Patienten mit häufig chronischen Krankheiten des rheumatischen Formenkreises werden nach individuelllem Therapieplan gegen Entzündung, Schmerzen und drohender Einschränkung der Gelenk- und Wirbelsäulenbeweglichkeit behandelt.

Klinische Studien

Wir arbeiten ständig an einer weiteren Behandlungsverbesserung. Hierzu bieten wir die Möglichkeit an klinischen Studien teilzunehmen, insbesondere für Patienten mit Sytemischem Lupus Erythematodes, Rheumatoider Arthritis, Ankylosierender Spondylitis und Psoriasis-Arthritis.