DRUCKEN

Leben auf dem Campus

Auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität ist immer was los und die Landeshauptstadt Mainz hat fĂĽr Studierende einiges zu bieten. Auch an der Universitätsmedizin Mainz finden ständig verschiedene Veranstaltungen statt – von hochkarätigen wissenschaftlichen Vorträgen bis hin zur bekannten „Nachtvorlesung fĂĽr Jedermann“.

Leben auf dem Campus der Universität Mainz

"Lebendige akademische Kultur" und "kreative Unruhe" auf dem Campus begrĂĽĂźt die Johannes Gutenberg-Universität Mainz und stellt sich den Themen der Zeit. So setzt die Universität besonderes Engagement in die interdisziplinäre Erweiterung des Fachstudiums und die Förderung fachĂĽbergreifender Ansätze in Forschung und Lehre. Das  Studium generale hat daher an der Johannes Gutenberg-Universität einen besonderen Stellenwert. Auch wer musik- oder sportbegeistert ist, findet an der Universität Mainz viele Angebote – etwa beim Collegium Musicum oder beim Hochschulsport.

Mainz –  Medien, Kultur und Lebensart

Dass Tradition und Fortschritt keine krassen Gegensätze bilden müssen, offenbart sich in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz schon im alltäglichen Leben. Mit seiner 2000-jährigen Geschichte ist Mainz jung geblieben.

Die Rheinmetropole, der einst Römer, KurfĂĽrsten und Persönlichkeiten wie Barbarossa und Gutenberg ihren Stempel aufdrĂĽckten, ist heute malerische Heimat fĂĽr Menschen und Wirtschaft. Das moderne Mainz steht fĂĽr Geselligkeit und Weltoffenheit.

FĂĽr Kultur hat Mainz stets ein "offenes Ohr". Nicht nur, weil ein renommiertes Pfingstfestival mit Theater, Musik, Diskussion und Kabarett so betitelt ist. Staatstheater, KleinkunstbĂĽhnen und weitere kulturelle Zentren lassen auch sonst keine Langeweile aufkommen. Hier werden neue, experimentelle Theaterformen in den "Kammerspielen" dargeboten, dort Oper, Schauspiel und Ballett im historischen Moller-Bauwerk. Eine besonders schillernde Facette des Mainzer Kulturlebens ist auch die bundesweit bekannte "unterhaus"-BĂĽhne. Exquisite Namen tauchen auf den Plakaten dieses "Kabarettkellers" auf: von Dieter Hildebrandt ĂĽber die "Missfits" bis zu Lars Reichow, um nur einige zu nennen.

Zugleich ist die Landeshauptstadt ein zentraler und vitaler Wirtschaftsstandort. Unter anderem fĂĽr eine Reihe von Medien - angefĂĽhrt vom Zweiten Deutschen Fernsehen, das fĂĽr seine Heimat täglich europaweit Imagepflege betreibt. Ausgedehnter Weinanbau kennzeichnet die Landschaften am Stadtrand, wo ein Spaziergang zwischen RebhĂĽgeln zu allen Jahreszeiten Alltagsstress vergessen lässt. Reizvoll ist auch die weitere Umgebung, TagesausflĂĽge drängen sich geradezu auf. Ob zum Frankfurter Flughafen als Luftdrehscheibe von Europa, ob in den malerischen Rheingau mit berĂĽhmten Klöstern wie im hochgelegenen Eberbach, ob als romantische Schifffahrt auf dem Rhein oder als Abstecher in die herrlichen Landschaften der Mittelgebirge HunsrĂĽck, Odenwald und Taunus.