Visual Universitätsmedizin Mainz

Öffentliche Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltung Patho-Logisch! Wenn Medizin zum Krimi wird. - Pathologische Krimilesung mit Weinprobe


Veranstalter: Die Veranstaltung findet im Rahmen des Themenjahres "Mensch und Medizin" der Mainzer Wissenschaftsallianz in Kooperation mit der Stadt Mainz statt. Weitere Informationen unter www.wissenimherzen.mainz.de.

    Patho-Logisch! Wenn Medizin zum Krimi wird

    Pathologische Krimilesung mit Weinprobe verbindet Literatur, Wein, Wissenschaft: Vera Bleibtreu liest, Stefan Braunewell schenkt aus und Dr. Brochhausen erklärt

    Nahezu täglich ermitteln Kommissare in den Medien in Mordfällen. Regelmäßig ist davon die Rede, dass Pathologen mit ihren Untersuchungen wichtige Hilfestellung bei deren Aufklärung leisten. Aber was machen Pathologen in der Realität? Wie sieht ihr Alltag aus und welche Rolle spielen sie in der modernen Medizin?

    Diese und andere Fragen beantwortet der Pathologe Dr. Christoph Brochhausen am 10. März um 19.00 Uhr im Großen Hörsaal der Pathologie (Geb. 708, EG, Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz). Dann nämlich findet die vierte Veranstaltung „Patho-Logisch! Wenn Medizin zum Krimi wird“ statt, die Wissenschaft, Wein und Literatur auf eine ganz besondere Art verbindet.

    Diesmal liest die Mainzer Autorin Vera Bleibtreu aus ihren Kriminalgeschichten und Winzer Stefan Braunewell verteilt Kostproben seines Könnens. Der Eintritt inklusive Weinprobe kostet 18 Euro, wovon drei Euro als Spende an das Netzwerk für Flüchtlinge „Miteinander Gonsenheim“ gehen.

    Da nur eine limitierte Anzahl an Sitzplätzen vorhanden ist, wird um vorherige Anmeldung per E-Mail an  patho.logischkrimilesung@gmail.com gebeten.

Veranstaltungsdetails
Datum Donnerstag 10. März 2016
Uhrzeit 19:00 Uhr
Ort

Im Großen Hörsaal der Pathologie: Geb. 708, EG, Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz

Dozent/in

Pathologe Dr. Christoph Brochhausen, die Mainzer Autorin Vera Bleibtreu und Winzer Stefan Braunewell

Externe Kosten

18 Euro (3 Euro gehen als Spende an das Netzwerk für Flüchtlinge „Miteinander Gonsenheim“)

Kontakt

Da nur eine limitierte Anzahl an Sitzplätzen vorhanden ist, wird um vorherige Anmeldung per E-Mail an  patho.logischkrimilesung@gmail.com gebeten.

Kontakt PD Dr. Christoph Brochhausen,
E-Mail:   patho.logischkrimilesung@gmail.com

Pressekontakt Barbara Reinke,
Stabsstelle Kommunikation und Presse Universitätsmedizin Mainz,
Telefon 06131  17-7428, Fax 06131  17-3496,
E-Mail:   pr@unimedizin-mainz.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.

Erklärung:

Öffentliche Veranstaltung Öffentliche Veranstaltung