Visual Universitätsmedizin Mainz

Öffentliche Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltung Franz Kafka als Patient


Veranstalter: Medizinische Gesellschaft Mainz
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Akademie für Ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz


    Wie kaum ein anderer Schriftsteller um 1900 war Kafka davon überzeugt, dass sich die Schulmedizin in einer Sackgasse befinde. Weit mehr leuchteten ihm die Lehren der Lebensreform und der Naturheilkunde ein, die er in verschiedenen Sanatorien auch körperlich erprobte. Doch als er mit 34 Jahren an Tuberkulose erkrankte, wurden diese Überzeugungen auf eine harte Probe gestellt, und Kafka entwickelte sich zu einem eigensinnigen Patienten, dem Verständnis wichtiger war als Medikamente. Der Biograph Reiner Stach schildert, wie Kafka bis zum unvermeidlichen Ende um die Deutung seiner Krankheit kämpfte.

    Dr. R. Stach

Veranstaltungsdetails
Zielgruppe

Ärzte, Studenten, interessierte Laien

Datum Mittwoch 7. März 2018
Uhrzeit 19:15 - 21:00 Uhr
Ort

Hörsaal Chirurgie

Dozent/in

Rainer Stach, Berlin

Moderation Frau Univ.-Prof. Dr. phil. Mechthild Dreyer, Mainz

 

 

Externe Kosten

Eintritt frei

Fortbildungspunkte 3
Teilnehmerzahl unbegrenzt
Kontakt

Prof. Dr. Th. Junginger, junginger@uni-mainz.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.

Erklärung:

Öffentliche Veranstaltung Öffentliche Veranstaltung