Visual Universitätsmedizin Mainz

Klinische Studien / Studienzentrum

Dr. Weißer, E.-M. Arndt und L. Nauth besprechen mit einer Teilnehmerin bei der Studienvisite die weitere Behandlung


Kontakt Studienzentrum der Angiologie:
Telefon 06131 17-2975 / Fax 06131 176242 


In den letzten Jahren wurden bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen und tiefen Venenthrombosen erhebliche Fortschritte erzielt. Gerade auf dem Gebiet der blutverdünnenden Medikamente wurden aktuell mehrere neue Medikamente entwickelt. Einen wesentlichen Anteil an diesen medizinischen Fortschritten haben die Patienten geleistet, die an klinischen Studien teilgenommen haben. Für einen Patienten hat die Teilnahme an einer klinischen Studie den Vorteil, dass man eine intensive Betreuung durch das Studienteam hat und die Möglichkeit besteht, die neuesten Medikamente zu erhalten.

In der Angiologie werden Patienten im Rahmen verschiedener klinischer Studien betreut. Hierzu gehören sowohl sogenannte „Investigator Initiated Trials“ als auch multizentrische Studien. In den letzten Jahren wurden in unserem Studienzentrum mehr als 500 Patienten im Rahmen von klinischen Studien zur Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit und zur Therapie und Prophylaxe einer Thrombose oder Lungenembolie betreut.

Die ärztliche Leitung des angiologischen Studienzentrums obliegt Frau Prof. Espinola-Klein, der leitende Prüfarzt ist Herr Dr. Weißer.

Das angiologische Studienzentrum arbeitet eng mit dem zentralen Studienzentrum des Zentrums für Kardiologie und mit dem Interdisziplinären Zentrum Klinische Studien (IZKS) Mainz zusammen.

Auch in Zukunft sind wir auf die Mitarbeit von Patienten angewiesen und freuen uns über jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer.

 

Eine Auswahl der Publikationen von Studien, an den wir mit unserem Studienzentrum beteiligt waren, finden Sie hier (Pdf , 28,6 KB)

Focus Klinik-Ranking Angiologie

Wichtige Telefonnummern

Hotlines für einweisende Ärzte:
Kardiologie-Hotline:
06131 17-4444

Rhythmushotline
:
06131 17-4442

Chest Pain Unit:
Arzt-Telefon: 06131 17-7777

Vorhofflimmer-Unit:
Arzt-Telefon: 06131 17-7788