Visual Universitätsmedizin Mainz

Stationäre Behandlung

Für Ihr Kind ist eine stationäre Behandlung in der Kinderchirurgie (Station A3)
- Tel.  06131 17-2507 - vorgesehen.

In diesem Bereich finden Sie Informationen zur stationären Aufnahme und stationären Behandlung Ihres Kindes.

Eingang Station Kinderchirurgie - 2. Etage

Was Ihr Kind bei der stationären Aufnahme benötigt:

  • Medizinische Unterlagen zu Ihrem Kind, sofern vorhanden.
  • Kleidung: der Jahreszeit entsprechende bequeme Kleidung, Nachtwäsche, Unterwäsche, Hausschuhe und Straßenschuhe.
  • Zahnbürste und spezielle Wasch-/Pflegeutensilien, Schmusetier und Lieblingsspielzeug.

Was nicht benötigt wird: 

  • Auf unserer Station A3 sind allgemeine Gebrauchsgegenstände, wie Handtücher, Waschlappen, Bettwäsche, Windeln, Seife, Cremes, Schnuller, Milchflaschen etc. vorhanden.
  • Auf unserer Station A3 befindet sich ein Spielzimmer mit Spielzeug für Kinder.
  • Kinderbücher können Sie sich aus der mobilen Kinderbibliothek, die einmal die Woche den Stationen zur Verfügung steht, ausleihen.
  • Die Klinik verfügt über Kindernahrung für jedes Alter. In der Milch - und Diätküche werden auch Spezialnahrungen zubereitet. 

Unterlagen

Für die stationäre Aufnahme werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Gültiger Einweisungsschein (stationäre Aufnahme)
  • Krankenversicherungskarte
  • Medizinische Unterlagen zu Ihrem Kind (Arztbriefe und OP-Berichte von aus vorausgegangenen Untersuchungen/Behandlungen etc., sofern vorhanden
  • Vorsorgeuntersuchungsheft
  • Impfausweis
  • Mutterpass bei Neugeborenen/Säuglingen
  • Liste von Dauermedikation
  • Röntgen-, Sonographie-, CT- oder Kernspinbilder

Nach oben

Aufnahme

Geplante stationäre Aufnahmen auf unserer Station A3 finden in der Regel zwischen 07:00 Uhr und 12:00 Uhr statt. In Absprache mit unserer Station bzw. Ihrem behandelnden Kinderchirurgen oder dem Sekretariat, kann die Aufnahme auch nachmittags erfolgen.

Bei der Aufnahme in unserer Klinik müssen Sie einige Formalitäten erledigen.  

Patientenaufnahme
Gebäude 109 (Foyer Erdgeschoss)

Tel. 06131 17-2557

An der Anmeldung in der Eingangshalle nehmen die zuständigen Mitarbeiter/-innen Ihre Papiere entgegen. Hier werden eine Patientenakte angelegt, Ihre persönlichen Daten und die Ihres Kindes aufgenommen, dies ist nötig für die Untersuchungen, die Behandlungen und die spätere Abrechnung der Behandlungskosten.

Bei der Patientenaufnahme erhalten Sie auch unsere "Allgemeinen Vertragsbestimmungen" sowie das "Verzeichnis der Benutzerentgelte". Ihre persönlichen Angaben bei der Aufnahme unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz. Sobald alle Formalitäten abgeschlossen sind, können Sie auf unsere Station A3 gehen.

Die grünen Fußabdrücke in der Eingangshalle führen Sie direkt auf unsere Station A3.

Das Aufnahmegespräch und die notwendigen Untersuchungen erfolgen anschließend durch einen Kinderchirurgen auf unserer Station A3.

 

Wahlleistungen

Zu den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie folgende Wahlleistungen gegen ein zusätzliches Entgelt in Anspruch nehmen. Dazu zählen etwa die Behandlung durch den ärztlichen Leiter und seiner Stellvertreter der Klinik, die Unterbringung in einem Einbett- oder Zweibettzimmer oder die Unterbringung einer Begleitperson - sofern medizinische Gründe dies nicht ohnehin erfordern und es die räumliche Situation erlaubt. Die Entscheidung darüber, ob ein medizinischer Grund vorliegt, liegt beim zuständigen Arzt.

Die Unterbringung in einem Einzelzimmer versuchen wir gerne zu erfüllen, weisen aber darauf hin, dass wir dies nicht immer für den gesamten stationären Aufenthalt ermöglichen können. Die Zimmerzuweisung erfolgt nicht nur nach organisatorischen, sondern auch nach medizinischen Gründen, so werden Einzelzimmer u.U. besonders pflegebedürftigen Patienten vorbehalten.

Bitte kündigen Sie Ihre Wünsche möglichst frühzeitig an. Wahlleistungen sind vor der Erbringung schriftlich mit der Universitätsmedizin zu vereinbaren. Der entsprechende Aufnahmevertrag ist bereits bei der Aufnahme bei der o.g. Patientenaufnahme zu unterschreiben. Mit Ihrer Unterschrift erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Regelungen zur wahlärztlichen Leistung und deren Abrechnung.

 

Wertgegenstände

Wir empfehlen Ihnen dringend, keine Wertgegenstände mitzubringen. Bitte lassen Sie größere Geldbeträge, Schmuck und andere Wertgegenstände zu Hause. Im Falle eines Verlustes kann kein Ersatz geleistet werden.

Unter Vorlage Ihres Personalausweises können Sie jedoch kleine Wertgegenstände in der Verwaltung im Gebäude 206, Finanzabteilung, 1. Obergeschoss, Zimmer 1.015 nach Terminabsprache zur Aufbewahrung abgeben. Da der Platz beschränkt ist, können größere Gegenstände wie Laptops leider nicht abgegeben werden.    

 

Mitaufnahme Eltern

In der Kinderchirurgie kann bei entsprechender Verfügbarkeit ein Elternteil mit aufgenommen werden und bei dem kranken Kind übernachten. Hierfür stehen Liegen und Bettwäsche zur Verfügung.

Mahlzeiten können selbstverständlich in der Kantine der Universitätsmedizin Mainz eingenommen werden.


Kriterien für die Mitaufnahme von Eltern

  • Eltern, deren erkranktes Kind jünger als 6 Jahre ist
  • Eltern, die im Rahmen des Klinikaufenthaltes eine Pflegetechnik erlernen
  • Eltern, die im Rahmen des Klinikaufenthaltes an einer Schulung teilnehmen
  • Eltern, die ein schwer geistig und/oder körperlich behindertes Kind begleiten 

Nach oben

Entlassung

Die stationären Entlassungen finden in der Regel am Nachmittag statt. Sie werden in einem Abschlussgespräch nochmals über die Untersuchungsbefunde informiert und erhalten einen vorläufigen Arztbrief für den weiterbetreuenden Arzt. Der endgültige Arztbrief wird Ihnen und dem weiterbetreuenden Arzt nach digitaler Unterschrift unserer Ärzte per Post zugesendet. Die Entlassungsplanung erfolgt bereits während des stationären Aufenthaltes. Der mögliche Entlassungstermin wird in der täglichen Visite besprochen.

Der Entlassbrief enthält eine Rufnummer (Tel. 06131 17-2507), unter der Sie Rückfragen zum Entlassmanagement stellen können. Bitte beachten Sie, dass die Erreichbarkeit nur montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr und samstags und sonntags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr sichergestellt ist. Aus Datenschutzgründen bitten wir Sie, dazu Ihre Identifikationsnummer, die Sie ebenfalls auf dem Entlassbrief finden, bereit zu halten.

Befundanforderungen von mitbehandelnden Ärzten bitte schriftlich per Fax an:
06131 17-6636 oder 06131 17-6523
(Eine Entbindung von der Schweigepflicht ist erforderlich)

Nach oben