Visual Universitätsmedizin Mainz

SELTIAN-Studie

Eine Smartphone-unterstützte niedrigschwellige Intervention für Jugendliche mit Anorexia nervosa während der Wartezeit auf einen ambulanten Therapieplatz 

Im Durchschnitt warten Patienten in Rheinland-Pfalz 12,5 Wochen auf einen ambulanten Therapieplatz. Insbesondere Jugendliche mit Anorexia nervosa warten jedoch oft bedeutend länger unter dem hohen Risiko einer weiteren Gewichtsabnahme. In der SELTIAN-Studie untersuchen wir, ob eine Smartphone-Applikation zum Protokollieren von Mahlzeiten und Emotionen stützende Gespräche in der Wartezeit auf einen ambulanten Therapieplatz verbessern kann.

In der Studie über den geplanten Zeitraum von Herbst 2015 bis Ende 2016 wird untersucht, ob der Einsatz einer Smartphone-Applikation zu einer Stabilisierung des Gewichts bereits in der Wartezeit auf einen Therapieplatz führen kann.

Für diese Studie suchen wir weibliche Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren mit Verdacht auf eine Anorexia nervosa oder einer bereits diagnostizierten Anorexie. Wichtig ist, dass aktuell keine Psychotherapie erfolgt und ein Untergewicht vorliegt. Vorhergehende ambulante oder stationäre Therapien widersprechen einer Teilnahme an der Studie nicht.

Über einen Zeitraum von drei Monaten werden die Patientinnen in der Studie mindestens drei Mal im zwei-wöchentlichen Abstand für 50 Minuten psychiatrisch ambulant betreut. Hierbei wird ein Plan zum Stabilisieren des Gewichts besprochen und dessen Einhaltung begleitet. Nach den ersten drei Sitzungen erfolgen weitere in individuellem Abstand, bis eine Psychotherapie aufgenommen wird. Nach drei Monaten erfolgt eine erneute Untersuchung. Da es sich um eine kontrollierte und randomisierte Studie handelt, werden die Patientinnen auf zwei Gruppen zufällig aufgeteilt. In einer Gruppe erhalten die Patientinnen zusätzlich die oben beschriebene Smartphone-Applikation.

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Eine Beendigung der Teilnahme ist zu jedem Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen möglich.

Weitere Informationen findest du/finden Sie unter diesem Flyer (Pdf , 4,1 MB).

Hast Du/haben Sie Interesse?

Gerne beantworten wir per E-Mail oder telefonisch Deine/Ihre Fragen.
Bei Rückfragen und um sich für die Teilnahme an der Studie anzumelden, wende dich/wenden Sie sich bitte an:

Kontakt:

David Kolar
Diplom Psychologe
Tel. 06131 - 17 3282    
 david.kolar@unimedizin-mainz.de