Visual Universitätsmedizin Mainz

Eignungstest

Im Rahmen der Bewerberauswahl findet jährlich ein Eignungstest statt, zu dem etwa 90 BewerberInnen eingeladen werden. Zwei Bewerberinnen vom Jahr 2017, Alina und Fiona, haben wir dabei begleitet. Lassen wir sie von ihren Erlebnissen an diesem Tag berichten.

8:30 Uhr - Ankunft im Sekretariat der Lehranstalt für Logopäden in Mainz

"Es ist der Tag unseres Eignungstests, und wir sind beide sehr aufgeregt. Aber wir freuen uns auf alles, was der heutige Tag für uns bereit hält. Bei der Anmeldung im Sekretariat bekommen wir den Laufzettel mit den einzelnen Stationen des Eignungstests."  - Alina und Fiona

Vortrag Gedicht und Prosatext 9:00 Uhr

„Um 9:00 Uhr geht es los mit den Vorträgen. Wir sind 14 Mädchen und zwei Lehrlogopäden im Seminarraum. Nacheinander sollen wir jeder ein Gedicht und einen Prosatext vortragen. Ich bin die Erste und sehr aufgeregt. Doch die Atmosphäre im Raum ist freundlich und als ich mit mein Gedicht - "Sachliche Romanze" von Erich Kästner - beginne, entspanne ich mich. Danach lese ich einen Abschnitt aus "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende vor. Beides läuft sehr gut und die Gruppe applaudiert, als ich fertig bin. Ich bin zufrieden mit mir." - Alina 

„Die erste Station beginnt. Alle Bewerberinnen tragen ihr ausgewähltes Gedicht und ihren Prosatext zwei Lehrlogopäden vor. Ich bin ziemlich nervös, doch die aufmunternden Gesichter der anderen Bewerber und die Texte, die ich vorsichtshalber mitgenommen habe, geben mir Mut. Ich trage Ernst Jandl "im Delikatessenladen" und die Kurzgeschichte "Eine Nachtgeschichte" von Wilhelm Busch vor. Alles nur halb so schlimm und kaum habe ich angefangen, bin ich auch schon fertig mit meinen Texten."
- Fiona

"Umgang mit Stress"

„Nachdem alle ihren Vortrag beendet haben, bekommen wir das Thema "Umgang mit Stress", zu dem wir in 20 Minuten einen kleinen Aufsatz schreiben sollen. Mir gefällt das Thema und ich kann nach kurzer Überlegung viel dazu schreiben."- Alina 

 

"Im Anschluss an den Vortrag werden wir aufgefordert, einen kurzen Text über das Thema "Umgang mit Stress" zu schreiben. Nach dem ersten Schreck fallen mir doch ein paar Aspekte zum Thema ein." - Fiona

Pause - 10:00 Uhr

Pause

„Jetzt ist es kurz nach 10:00 und wir haben eine kurze Pause, in der wir uns mit bereitgestellten Getränken und Snacks stärken können. Die Atmosphäre ist jetzt um einiges entspannter als zu Beginn. Wir haben nun die Möglichkeit, die Reihenfolge der Prüfungen selbst zu bestimmen.“
- Alina und Fiona

 

 

Audiogramm - Hörtest 11:35 Uhr

„Um 11:35 Uhr geht es bei mir mit dem Audiogramm weiter. Bis auf ein paar störende Hintergrund-geräusche vom Flur her, läuft diese Prüfung ganz gut. Ich muss immer eine Hand heben, sobald ich einen Ton aus dem Kopfhörer wahrnehme." - Alina 

 

 

"Für mich geht es um 11:45 Uhr ebenfalls mit dem Audiogramm weiter. Als erstes ist das rechte Ohr dran. Immer wenn ich einen Ton höre, muss ich eine Hand heben. Danach das gleiche Spiel mit dem linken Ohr. Ich kann leider gar nicht einschätzen, ob ich "richtig" höre. Aber die Studierenden, die das Audiogram mit mir durchführen, behandeln mich sehr nett und machen Mut." - Fiona

Notizen zum Eignungstest erstellen

 

"Wir nutzen die Pause, um die bisherigen Eindrücke zu Papier zu bringen. Außerdem führen wir noch Gespräche mit Studierenden aus dem 2. Semester der Schule." - Alina und Fiona

 

 

 

Stimme und Musikalität

„Nette Gespräche mit den anderen Bewerberinnen reduzieren die Aufregung weiter. Dann geht es zur Stimmprüfung bei Herrn Brauer. Zu Beginn fragt er mich, welche musikalischen Erfahrungen ich bisher gemacht habe. Meine Erfahrungen sind leider sehr gering, weshalb meine Aufregung vor diesem Teil des Eignungstests besonders groß ist. Nach einem kurzen Einsingen trage ich mein Lied "The Ash Grove" vor. Gleich danach soll ich Töne auf dem Klavier finden, die Herr Brauer mir vorsingt. Ich bin mir sehr unsicher, wie dieser Teil des Eignungstests gelaufen ist, habe aber mein Bestes gegeben und hoffe, dass es den Erwartungen entspricht." - Alina

"Um 12:45 Uhr geht es für mich ebenfalls mit der Stimmprüfung weiter. Zunächst werde ich über meine bisherigen Musikerfahrungen befragt. Dann singen wir uns zusammen ein. Im Anschluss folgt mein Lied "Scarborough Fair", für das ich eine CD zur Begleitung mitgenommen habe. Zuletzt muss ich noch Töne auf dem Klavier finden, die Herr Brauer mir vorsingt. Vor diesem Teil der Prüfung hatte ich ein bisschen angst, doch nach einiger Überwindung hat mir das Singen sehr viel Spaß gemacht." - Fiona

Persönliches Gespräch mit einer Lehrlogopädin 13:00 Uhr

 

"Um etwa 13:00 Uhr geht es mit dem persönlichen Gespräch bei der Lehrlogopädin Frau Röhrenbeck weiter. Sie ist sehr freundlich, wodurch sich meine Aufregung verringert. Es entsteht eine nette Unterhaltung, in der sie u.a. fragt, was mich am Beruf der Logopädin besonders interessiert, und warum ich eine Bereicherung für die Logopädenschule in Mainz sein könnte. Auch ich kann Fragen zur Ausbildung und zum Studium stellen, die ich sämtlich beantwortet bekomme. Nach 15 Minuten verlasse ich mit einem guten Gefühl das Büro der Lehrlogopädin. “ - Alina

"Mein Gespräch mit der Lehrlogopädin Frau Culp beginnt um 13:30 Uhr. Zuerst werde ich nach meiner Motivation für den Beruf der Logopädin befragt. Was reizt mich besonders an diesem Beruf und sehe ich auch Nachteile? Zum Ende kann ich Fragen zum dualen Studiengang in Mainz stellen. Das Gespräch verläuft sehr entspannt und in freundlicher Atmosphäre." - Fiona

Stimmefeldmessung gegen 14:00 Uhr

 

„Die letzte Station des Eignungstests, die Stimmfeldmessung, wird von zwei Studierenden der Schule durchgeführt. Die Stimmung ist sehr gut, eigentlich sogar lustig. Erst soll ich Töne so leise und dann so laut wie möglich nachsingen. Die Lautstärke wird mit einem Schallpegelmesser gemessen. Dann muss ich drei Mal  "Hallo" so laut wie möglich rufen. Als ich das erste mal rufe, erschrecken sich die beiden Studierenden. So laut haben sie es nicht erwartet.
Jetzt bin ich fertig und habe insgesamt ein gutes Gefühl.“ - Alina

"Um 14:50 Uhr werde ich zur Stimmfeldmessung hereingerufen. Hier prüfen mich zwei sehr liebe Studierende der Schule. Zuerst soll ich so leise wie möglich die Tonleiter nach unten und dann nach oben singen. Danach das Gleiche noch einmal nur dieses Mal so laut wie möglich. Als letztes soll ich noch so laut ich kann "Hallo" rufen." - Fiona

Abschluss 15:00 Uhr

Abschluss

 

„Ein anstrengender, aufregender aber schöner Tag an der Lehranstalt in Mainz geht für uns zu Ende. Es ist jetzt 15:00 Uhr, und wir haben alle Stationen des Eignungstests absolviert. Die Lehrlogopäden und Studierenden der Schule, sowie die anderen Bewerberinnen waren alle sehr nett. Die Anspannung ist von uns abgefallen. Wir sind erschöpft aber auch glücklich. Jetzt warten wir gespannt auf das Ergebnis. Die Post aus Mainz soll in spätestens drei Wochen bei uns eintreffen. “ - Alina und Fiona 

Kontakt

Lehranstalt für Logopäden
Am Pulverturm 13
55101 Mainz

Tel.  06131 17-3251
Fax  06131 17-5542