Visual Universitätsmedizin Mainz

1. Welche Voraussetzungen sollte ich bei meiner Bewerbung mitbringen?

Die gesetzlichen Voraussetzungen sind ein mittler Bildungsabschluss und die Vollendung des 16. Lebensjahres. De facto setzen sich bei den Eignungstests im direkten Vergleich zumeist die Abiturienten durch. Für den additiven Studiengang benötigen Sie mindestens die Fachhochschulreife.

2. Wann kann ich mich bei Ihnen bewerben?

Bitte lesen Sie hier.

3. Benötige ich einen bestimmten NC?

Nein. Für alle Bereiche des Kurzbewerbungsbogens werden Punkte vergeben. Bewerber mit den meisten Punkten werden am Ende des Kurzbewerbungsverfahrens aufgefordert, ihre kompletten Bewerbungsunterlagen zuzusenden.

4. Ich mache erst im nächsten Jahr Abitur. Was trage ich beim NC ein?

Errechnen Sie den NC aus dem letzten Schulzeugnis (z.B. der 12/2) und tragen Sie das voraussichtliche Datum des Schulabschlusses ein.

5. Wie wichtig ist Musikalität und eine gute Stimme?

Als LogopädIn müssen Sie den ganzen Tag sprechen und Ihren Patienten stimmliches Vorbild sein. Dazu benötigen Sie eine gesunde, belastungsfähige Stimme. Ihre Stimme wird darüber hinaus im Fach Stimmbildung (100 h) und Sprecherziehung (100 h) während der Ausbildung weiter geschult. Musikalität ist dabei keine unbedingte Voraussetzung aber sehr hilfreich.

6. Werden alle Bewerber zum Eignungstest eingeladen?

Nein. Zum Eignungstest werden 90 BewerberInnen eingeladen, die über das Vorauswahlverfahren ausgewählt werden.

7. Wie läuft ein Eignungstest ab und kann man sich auf den Test vorbereiten?

Der Eignungstest an unserer Schule ist detailliert hier beschrieben. Und selbstverständlich kann man sich auf die einzelnen Stationen vorbereiten.

8. Muss man Klavier spielen können?

Nein - Allerdings ist es von Vorteil, wenn man musikalisch ist und sich etwas auf einem Tasteninstrument "auskennt". Die Bestimmung von Sprechstimmumfang, mittlerer Sprechstimmlage oder Stimmqualität gehört z.B. zu den diagnostischen Aufgaben bei Patienten mit Stimmstörungen oder Dysarthrien.

9. Muss das Lied, das ich beim Eignungstest vorsinge, einer bestimmten Stilrichtung entstammen?

Nein - Sie suchen sich das Lied selbst aus. Popsong, Arie, Volkslied, Deutsch, Englisch, Türkisch … alles ist erlaubt.

10. Bei der Überprüfung der Musikalität soll man Tonhöhen auf dem Klavier bestimmen. Wie läuft das ab?

Wir singen Ihnen einen Ton vor und Sie suchen diesen am Klavier heraus. Alternativ dürfen Sie auch ein anderes Instrument nutzen, um die Tonhöhe zu bestimmen?

11. Habe ich mit einem mittleren Bildungsabschluss die Chance, einen Ausbildungsplatz zu erhalten?

Diese Frage lässt sich mit einem einfachen „ja“ oder „nein“ nicht beantworten.

Die Bewerberzahlen lagen an unserer Schule in den letzten Jahren zwischen 210 und rund 400 pro Jahr. Die Angaben aus dem Kurzbewerbungsbogen dienen zu einer Vorauswahl, nach der rund 160 BewerberInnen angeschrieben werden, uns ihre kompletten Bewerbungsunterlagen zu zusenden. Schulabschluss, Notendurchschnitt, FSJ, Berufsausbildung, Studium, musikalische Fertigkeiten werden bei der Vorauswahl berücksichtigt. Auch BewerberInnen mit mittlerer Reife waren in den letzten Jahren immer mit unter diesen 160 angeschriebenen. Es erfolgt anschließend eine Auswahl von 90 anhand der kompletten Bewerbungsunterlagen. Bei gleichen Qualifikationen entscheidet das Los. Beim nachfolgenden Eignungstest, bei dem in den letzten Jahren immer BewerberInnen mit einem mittleren Bildungsabschluss eingeladen waren, werden dann 15 BewerberInnen ausgesucht, die einen Ausbildungsplatz angeboten bekommen. Bei den Eignungstests der letzten zehn Jahre konnte sich lediglich eine BewerberIn mit mittlerem Bildungsabschluss gegen die konkurrierenden BewerberInnen durchsetzen.

 

12. Kann ich am Eignungstest via Skype teilnehmen?

Beim Eignungstest an unserer Schule werden u.a. Stimme, Artikulation, sprachlicher Ausdruck, Motivation, organische Voraussetzungen überprüft. In der Regel kommen 90 Bewerberinnen zum Eignungstest, aus denen 15 für die Ausbildung ausgewählt werden. Wir möchten Sie beim Eignungstest darüberhinaus persönlich kennen lernen und ebenso sollen Sie die Chance haben, uns und die Schule kennen zu lernen. Sie und wir wollen ebenfalls einschätzen, ob wir zueinander passen, denn wir werden im Rahmen der dreijährigen Ausbildung intensiv zusammenarbeiten. Das heraus zu finden ist schon im Eignungstest schwierig, via Skype ist es nicht möglich. Sie müssen also zum Eignungstest  tatsächlich persönlich kommen.