Dr. Julia Inthorn

Dr. Inthorn
Dr. Julia Inthorn

Funktionen: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Koordination Masterstudiengang Medizinethik

Sprechzeiten (Raum 00.153):
Di 10.00- 11.00 Uhr
Do 10.00- 12.00 Uhr

Tel. 06131/17-9529
Fax 06131/17-9479
jinthorn@uni-mainz.de
Weitere Informationen

Lebenslauf

  • 11/2015 bis heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin des Masterstudiengangs Medizinethik am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Universitätsmedizin Mainz
  • 12/2010 bis 10/2015: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) an der Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin (Prof. Dr. S. Schicktanz), Göttingen
  • 02/2010 Promotion an der Hochschule für Philosophie, München im Bereich Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften mit einem Schwerpunkt auf Methodenfragen
  • 01/2007 – 11/2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien
  • 01/2006 – 12/2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Klinische Ethik-Komitees: Strukturen ethischer Entscheidungen“ an der Ludwig-Maximilians-Universität, München unter der Leitung von Prof. Dr. R. Anselm
  • 07/2005 – 12/2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Systematische Theologie und Ethik der Ludwig-Maximilians-Universität, München
  • 10/2001 – 09/2003 Promotionsstipendium des Freistaats Bayern
  • 05/1997 – 07/2000 Studium der Philosophie und Erwachsenenbildung an der Hochschule für Philosophie, München
  • 11/1991 – 04/1997 Studium der Mathematik und Statistik an der Ludwig-Maximilians-Universität, München

Forschungsschwerpunkte

  • Genetisches Risiko und Risikoinformation
  • Struktur ethischer Entscheidungen
  • Interkulturelle Bioethik
  • Ethik und Empirie
  • Gesundheit und Gerechtigkeit
  • Biopolitik und Bioethik

Mitgliedschaften

  • Seit Dezember 2016 Mitglied der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO)

Publikationen (Auswahl)

J Inthorn, ME Tabacchi, R Seising (2015), Having the Final Say: Machine Support of Ethical Decisions of Doctors, in SP van Rysewyk, M Pontier (eds.) Machine Medical Ethics: Intelligent Systems, Control and Automation: Science and Engineering Volume 74, 2015, pp 181-206.

Schweda M, Wöhlke S, Inthorn J (2015), “Not the years in themselves count”: European citizens’ moral attitudes towards age rationing in modern biomedicine, Journal of Public Health Vol 23 (3): 117-126
Link zum Artikel:
http://link.springer.com/article/10.1007/s10389-015-0664-9

Inthorn S, Inthorn J (2015) Respect for autonomy? The contribution of popular magazines to the public understanding of dementia care in: Aagje Swinnen, Mark Schweda (eds.) Popularizing Dementia. Public Expressions and Representations of Forgetfulness (Aging Studies Volume VI), Transkript: Bielefeld.

J Inthorn, P Wehling, S Schultz, S Schicktanz (2014), Präkonzeptionelle Anlageträgertests: Diagnostik mit Fragezeichen Dtsch Arztebl 2014; 111(9): A-343 / B-300 / C-285.
link zum Artikel: https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=155947

R Anselm, J Inthorn, L Kaelin, U Körtner (2014) (Hrsg.), Autonomie und Macht. Interdisziplinäre Perspektiven auf medizinethische Entscheidungen, Göttingen: Edition Ruprecht.
Vorschau unter: http://www.edition-ruprecht.de/katalog/_vorschau/inhalt392.pdf

Inthorn J, Schicktanz S, Rimon-Zarfaty N, Raz A (2014), "What the patient wants…": Lay attitudes towards end-of-life decisions in Germany and Israel. Med Health Care Philos. 2014 Oct 26. [Epub ahead of print]; print 2015: Vol 18(3): 329-340.
Link zum Artikel:
http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11019-014-9606-5

Inthorn J, Wöhlke S, Schmidt F, Schicktanz S (2014), Impact of gender and professional education on attitudes towards financial incentives for organ donation: results of a survey among 755 students of medicine and economics in Germany. BMC Med Ethics. 2014 Jul 5;15: 56. doi: 10.1186/1472-6939-15-56.
Link zum Artikel:
http://www.biomedcentral.com/1472-6939/15/56

J Inthorn (2014) Fuzzy Logic and Preconceptional Genetic Carrier Screening, Archives for the Philosophy and History of Soft Computing, 1/2014.
Link zum Artikel: https://uu.diva-portal.org/smash/get/diva2:771637/FULLTEXT01.pdf

 

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier