Visual Universitätsmedizin Mainz

Kombination neuronaler und behaviouraler Entwicklung an gesunden und entwicklungsgestörten Kindern

Projektleitung: Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Josef Unterrainer

Das übergeordnete Ziel eines vom BMBF finanzierten Forschungsprojekts besteht in der Zusammenführung von kognitiven, neuroanatomischen und neurophysiologischen Daten zu einer für Planungsfähigkeiten sehr bedeutsamen Entwicklungsphase. Dafür werden 4- bis 12-jährige gesunde Kinder, Autisten und Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen (ADHD) (i) anhand neuropsychologischer Testverfahren bezüglich ihrer basalen Exekutiv- und Planungsfunktionen, (ii) mittels Magnetresonanztomographie (MRT) bezüglich ihrer neuroanatomischen Strukturen bzw. deren Entwicklung (VBM und DTI) und (iii) anhand funktioneller Nahinfrarotspektroskopie (fNIRS) im Hinblick auf deren Hirnaktivierungsmuster während spezifischer Planungsleistungen untersucht (Kaller et al., 2008). Ein besonderes Interesse besteht an der neuroanatomischen Reifung des anterioren und dorsolateralen Präfrontalkortex und der damit einhergehenden Entwicklung von spezifischen Planungsleistungen und basalen Exekutivfunktionen wie deren neurophysiologische Korrelate.