Visual Universitätsmedizin Mainz

Darstellung der derzeitigen Unterrichtsstruktur

Zur Zeit werden, neben einer klinisch-fallorientierten Darstellung der Krankheitsbilder in der ZMK-Hauptvorlesung, im Rahmen der MKG-Vorlesung die Lerninhalte systematisch und in Hinblick auf die chirurgische Therapie methodenorientiert aufgearbeitet. Parallel hierzu werden den Studenten auf der Lernplattform ILIAS alle Vorlesungsinhalte als pdf-Format zugängig gemacht bzw. im Sinne eines POL(Problem orientiertes Lernen)-Modul aufgearbeitet präsentiert (als html-Datei).

Die Wissensüberprüfung in der MKG findet seit SS2008 in Form einer E-Klausur mit Hilfe des ILIAS in Zusammenarbeit mit der ZDV statt und beinhaltet gleichzeitig eine Evaluation des Lehrangebotes der MKG.

Ergänzend zur Vorlesung wird im Rahmen von Kleingruppenunterricht verstärkt auf chirurgisch-praktische Lehrinhalte eingegangen. Hierbei werden in Kooperation mit dem Mainzer Skills-Lab insbesondere praktische Fähigkeiten (wie z.B. Blutentnahme, Reanimation, Nahttechniken, etc.) vermittelt. Durch die von uns parallel bereitgestellten Vorlesungsinhalte und E-Learningmodule (z.B. nach POL-Prinzip aufgearbeitete Krankheitsbilder an Hand von klinischen Fallbeispielen) können wir sicherstellen, dass die Studierenden ihren Lehrstoff orts- und zeitunabhängig erhalten und sich flexibel aneignen können. Die stark visuell orientierten Lerninhalte des chirurgischen Faches werden hierbei durch die multimedialen Lernoptionen plastisch vermittelt.

 

Im unten beigefügten Graphik sehen Sie die oben beschriebene Integration der einzelnen Lehr-/ und Lernkomponenten zu einen multimodalen innovativen Lehrkonzept.

Lehrkonzept der MKG-Chirurgie Mainz

Lehrkonzept

Durch das Zusammenspiel der vier Bausteine :

  • 1. Systematische/ POL Vorlesung

  • 2. E-Learningmodule (ILIAS)

  • 3. Kleingruppenunterricht

  • 4. E-Klausur/ Evaluation

 wird eine neue flexible Lern- und Lehrumgebung für die Studierenden geschaffen.