Visual Universitätsmedizin Mainz

Institut für Molekulare Medizin Mainz

Boehringer Ingelheim Preis 2013

Bild der Preisverleihung

Preisverleihung 2013. V.l.n.r: P. Geipel, Dr. C. Walther, Dr. N. Yogev, , Dr. I. Reiner, O. Boehringer, Prof. Dr. U. Förstermann (Foto: U. Feuerbach)

Nir Yogev überzeugte die Fachjury mit einer Arbeit zur Multiplen Sklerose (MS). Im Modellversuch wies er erstmals nach, dass die sogenannten dendritischen Zellen nicht nur Auslöser der Krankheit sind, wie man bisher annahm. Sie besitzen zudem eine schützende Rolle. Im Modell konnte er mit veränderten dendritischen Zellen die Krankheit selbst nach Ausbruch stoppen. Seine Ergebnisse öffnen vielversprechende Wege für die Therapie von MS.

Quelle:
http://www.boehringer-ingelheim-stiftung.de/de/preise-und-auszeichnungen/boehringer-ingelheim-preis.html