Visual Universitätsmedizin Mainz

Versorgungsforschung im Rahmen der Patientensicherheit

Projektleitung: Pamela Kantelhardt & Prof. Dr. med. Sven R. Kantelhardt

Informations- und Organisationsschnittstellen in der medizinischen Versorgung stellen ein Risiko für Patienten dar. Der Patient ist an den Übergängen zwischen akuter-, chronischer-, rehabilitativer-, palliativer- und prophylaktischer Krankheits- bzw. Behandlungs-Phase oft sich selbst überlassen. Die entsprechenden Einrichtungen (Intensivstation, Intermediate-Care, Normalstation, Rehaklinik, ambulante Reha etc.) haben häufig nur den jeweils von ihnen betreuten Bereich bzw. den Patienten allein in der jeweiligen Krankheits-Phase im Blick, so dass die ganzheitliche Wahrnehmung des Patienten und die Notwendigkeit der Infomationsaufarbeitung für die folgende Versorgung gelegentlich unzureichend berücksichtigt wird.

In unserem Projekt werden die Schnittstellenprobleme einer neurochirurgischen Klinik identifiziert und quantifiziert. Dafür werden moderne Methoden u.a. aus der Luftfahrttechnik angepasst und übernommen. Ein interdisziplinäres Team wertet die so erhobenen Daten aus und erarbeitet entsprechende Lösungsstrategien, die dann nach Einführung wieder auf ihre Wirksamkeit hin evaluiert werden.
Ziel ist es letztendlich, eine Konzeption zu entwickeln, welche Patienten während ihres Aufenthaltes in der Neurochirurgischen Klinik die größtmögliche Sicherheit gewährt und gleichzeitig durch effiziente Arbeitsabläufe das Personal entlastet und übermäßige Kosten vermeidet.


In Kooperation mit:

Manfred Müller, Flugsicherheitsforschung Lufthansa, Lufthansa AG, München


Publikationen:

Amann S, Kantelhardt P. (2012) Medication errors and medication reconciliation from a hospital pharmacist's perspective. Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes,106(10):717-22.

Kantelhardt P, Müller M, Giese A, Rohde V, Kantelhardt SR. (2011) Implementation of a critical incident reporting system in a neurosurgical department. Cent Eur Neurosurg, 72(1):15-21.

Kantelhardt S.R. (2010). Motivation zur Fehlersuche. Deutsches Ärzteblatt, 107(38):A1806-1808.

Kantelhardt P., Rohde V., Giese A., Kantelhardt S.R. (2010). Erhöhung der Therapiesicherheit in einer neurochirurgischen Klinik. Fehlermanagement und Entwicklung von Strategien zur Risikominimierung. Krankenhauspharmazie, 31:141-146.


Förderungen und Preise:  

2009 Verleihung des Innovationspreises 2009 der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH für das Projekt: „Fehlermanagement und Entwicklung von Vermeidungsstrategien in einer neurochirurgischen Klinik“
 
2008 Auszeichnung des Projektes „Strategien zur Vermeidung von Risiken für die Patientensicherheit –ein interdisziplinäres Pilotprojekt“ als vorbildliches Projekt im Rahmen des V. Qualitätspreises der AOK Niedersachsen durch die niedersächsischen Gesundheitsministerin und Schirmherrin des Preises, Frau M. Ross-Luttmann.
 
2003 Verleihung des Innovationspreises 2009 der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH für das Projekt: „Integrierte Versorgung und Seamless Care“