Visual Universitätsmedizin Mainz

Ambulanz für Neuroinfektiologie

Infektionserkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) sind häufige Krankheiten in der Neurologie. Sie stellen die behandelnden Ärzte immer wieder vor besondere Herausforderungen an Diagnostik und Therapie. Akut verlaufende Infektionen wie die bakterielle Meningitis sind lebensbedrohliche Erkrankungen, welche in der Regel zunächst auf neurologischen oder intensivmedizinischen Akutstationen behandelt werden. Subakut bis chronisch verlaufende neuroinfektiologische Erkrankungen bedürfen immer wieder eines geschulten diagnostischen Blicks der behandelnden Ärzte. Eine zentrale Bedeutung  zur frühen Diagnosestellung entzündlicher und insbesondere auch erregerbedingter neurologischer Erkrankungen ist die Analytik des Liquor cerebrospinalis (Nervenwasser).
In dieser Spezialambulanz werden Patienten mit folgenden Krankheitsbildern beraten und behandelt:
- Neuroborreliose (wahrscheinliche oder gesicherte Neuroborreliose)
- Infektiöse Enzephalitis
- bakterielle Meningitis
- virale Meningitis

 

Anmeldung
Ute Meng
Tel: 06131 17-7155

Termine
Nach Absprache Donnerstagvormittag

Leitung
PD Dr. med. Annette Spreer
Leiterin der AG Neuroinfektiologie, Leiterin Stroke Unit/Akutstation, Konsiliarin Neurologische Intensivmedizin
Dr. med. Katharina Sandner
Assistenzärztin

 

Forschung
Das Ziel unserer Forschungsprojekte ist die Verbesserung der Behandlung von Patienten mit neuroinfektiologischen Erkrankungen. In unserer Arbeitsgruppe (AG Neuroinfektiologie) bearbeiten wir unter Verwendung unterschiedlicher in vitro und in vivo Modelle und im Rahmen klinischer Forschung neuroinfektiologische, liquoranalytische und intensivmedizinische Fragestellungen. Bitte Sprechen Sie uns an, falls Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind.