Visual Universitätsmedizin Mainz

Interventionen

Ansprechpartner:

  • Dr. Stephan Boor

Teilnahme an internationalen und nationalen Studien:

  • ISAT – Vergleich Operation – Coiling zerebraler Aneurysmen. Kooperation: Neurochirurgie, Neurologie
  • SPACE – Vergleich Operation – Dilatation/Stenting von Karotis-Stenosen. Kooperation: Neurologie, Gefäßchirurgie

Benchmarking durch Teilnahme an nationalen Registern

  • TOMCAT – Coiling und Operation zerebraler Aneurysmen. Kooperation: Neurochirurgie
  • INTRASTENT– Dilatation/Stenting intrakranieller Gefäßtstenosen.

 Trainingszentrum für endovaskuläre Embolisationen

  • Aneurysma-Embolisation mit ONYX: 2002 – 2004 Durchführung von 10 Trainingsveranstaltungen mit je 4-5 internationalen Teilnehmern an tierexperimentellen Bifurkationsaneurysmen. Kooperation: Neurochirurgie, Institut für Neurochirurgische Pathophysiologie.
  • Endovaskuläre Embolisationen allgemein: in Kooperation mit Dr. Putman/University of Virginia (USA) Durchführung einer Fortbildungs-, Trainings- und Therapiewoche (Journada Intervencionista) in Santo Domingo Dezember 2007. Kooperation: CEDIMAT/Santo Domingo, Industrie

Tierexperimentelle Untersuchungen zum Aneuysma-Coiling:

  • Messung von Druck und Wandspannung in-vitro während des Coilingverschlusses und Langzeit-Histologie der Wandveränderungen. Kooperation: Neurochirurgische Pathophysiologie, Neurochirurgie.
  • Entwicklung und Applikations-Testung einer mehrstufig ablösbaren Coil. Kooperation: Neurochirurgie, Institut für Neurochirurgische  Pathophysiologie, Industrie.
Notfälle
0160 96959456
Kontakt

Direktor:
Univ.-Prof. Dr. med.
Marc A. Brockmann

Postanschrift:
Langenbeckstr. 1
55101 Mainz

Tel. 06131 17-7139
Fax 06131 17-6643
 E-Mail