Visual Universitätsmedizin Mainz

MPE-Servicezentrum für nuklearmedizinische Physik

Zielsetzung:

Nach der Richtlinie „Strahlenschutz in der Medizin“ muss jede nuklearmedizinische Praxis die Verfügbarkeit eines Medizinphysik-Experten nachweisen:
Bei der Anwendung offener radioaktiver Stoffe für nuklearmedizinische Untersuchungen sowie zur ambulanten oder stationären Standardbehandlung mit radioaktiven Stoffen von Patienten muss gegenüber der zuständigen Behörde der Nachweis erbracht werden, dass ein Medizinphysik-Experte verfügbar ist. 
(§ 9 Abs. 3 Nr. 2 StrlSchV „Genehmigungsvoraussetzungen für den Umgang mit radioaktiven Stoffen“)
Die Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat daher ein Servicezentrum eingerichtet, das die Betreuung nuklearmedizinischer Praxen als Dienstleistung anbietet. Für die Durchführung entsprechender Maßnahmen vor Ort stehen folgende drei Medizinphysikexperten mit der Fachkunde Nuklearmedizin zur Verfügung stehen, von denen immer einer erreichbar ist:

1

Name

Telefon

E-Mail

Dipl.-Phys. H. Reber

06131 / 17-2646

E-Mail

Dr. rer. physiol. Dipl.-Ing. H.-G. Buchholz

06131 / 17-2667

E-Mail

Service-Angebot

  • Beratung in Fragen des Strahlenschutzes bei medizinischen Expositionen
  • Entwicklung von Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen
  • Anleitung, ggf. auch Mitwirkung bei Konstanzprüfungen und Überprüfungen von Reparatur- und Wartungsarbeiten.
  • Mitwirkung bei der Festlegung der allgemeinen apparativen Ausstattung sowie Beratung beim klinischen Einsatz von Geräten und Vorrichtungen.
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Bereitstellung neuer Untersuchungs- und Behandlungsverfahren.
  • Beratung bei strahlenschutztechnischen Maßnahmen
  • Durchführung von Strahlenschutz-Unterweisungen

Falls Sie an diesem Angebot interessiert sind,  setzen Sie sich mit uns direkt in Verbindung, damit wir für Sie einen Kooperationsvertrag erstellen können.   

erforderlicher Arbeitsaufwand

  • Zeitlicher Aufwand: 32-50 Stunden/Jahr (je nach Vorgaben der Aufsichtsbehörden)

vertragliche Vereinbarung

  • Vertragsabschluss mit dem Klinikum der Johannes Gutenberg-Universität
Kontakt

Direktor der Klinik
Univ.-Prof. Dr. med.
Mathias Schreckenberger

Sekretariat

Ingeborg Hug-Ortshöfer
Langenbeckstraße 1
55131 Mainz
Tel. +49 (0)6131 17-7124
Fax +49(0)6131 17-2386
 E-Mail

Allgemeine Anfragen
 E-Mail