Visual Universitätsmedizin Mainz

Das Zentrale Case Management stellt sich vor

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Zentralen Case Management der Universitätsmedizin Mainz. 

 

Das Case Management kam in den 90er Jahren aus den USA in unser Sozial- und Gesundheitswesen. Es übernimmt die Aufgabe einer individuellen, bedarfsgerechten und effizienten Patientenversorgung.

Jeder Mensch besitzt einen individuellen Versorgungsbedarf, daher müssen alle Betroffenen in die Planung der Versorgung mit einbezogen werden. Dies stellt ein Einzelfall orientiertes Vorgehen dar. Dabei zeigen sich verfügbare Ressourcen besser auf, um das „Versorgungspaket“ auf den Patienten individuell zuschneiden zu können. Dabei wird auf eine soziale Netzwerkarbeit von Berufsgruppen (Ärzte, Pflegende, Sozialdienst, Ernährungsteams, etc.) zurückgegriffen, welche die Verfügbarkeit des Versorgungsbedarfes, der Sach- und Dienstleistungen sicherstellt.

Aufgrund des demographischen Wandels befinden sich die Krankenhäuser seit geraumer Zeit, innerhalb des deutschen Gesundheitssystems, im stetigen Wandel. Prozessinnovation wird hier zur Kernaufgabe an der Schnittstelle von medizinischen Abläufen und Verwaltungsaufgaben. Dabei wird eine Effektivitätssteigerung in der patientenzentrierten Versorgung angestrebt sowie aktuelle (gesetzliche) Anforderungen berücksichtigt. Daher ist das Zentrale Case Management im Ressort Pflegevorstand angesiedelt und betrachtet den ganzheitlichen Prozess von der Patientenaufnahme bis zu seiner Entlassung. Dabei unterstützt das Zentrale Case Management eine effiziente und qualitativ hochwertige Patientenversorgung.

 

Fragen und Anregungen sind jederzeit willkommen.

 

Ihr Ansprechpartner hierfür ist:

Leitung

Ketzlich
Eva Ketzlich
Anschrift: Langenbeckstraße 1
Gebäude 601, 5. OG, Zi. 524
55131 Mainz

06131 17-8358
06131 17-478358
eva.ketzlich@unimedizin-mainz.de