Visual Universitätsmedizin Mainz

Erwartungen der Schule an die Auszubildenden

Interesse an einer ganzheitlichen Sichtweise des Menschen

Unser Ausbildungskonzept orientiert sich an der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF). Wir sehen den Menschen im Kontext seines sozialen Umfeldes und berücksichtigen innerhalb der Diagnostik und den Therapeutischen Interventionen neben der Struktur des Menschen auch seine Funktionen, Aktivitäten und seine Partizipationen in der Gesellschaft. Körper, Geist und Seele sind nicht voneinander zu trennen und müssen in der Therapie Berücksichtigung finden.

Berufspolitisches Interesse

In den Gesundheitsfachberufen vollzieht sich im Moment ein Wandel, der das zukünftige physiotherapeutische Berufsbild massiv verändern wird. Dieser Wandel fordert Sie als mündiger Staatsbürger mit Ihrem Wissen und Kenntnissen für die Belange unseres Berufes auch auf der politischen Ebene Einfluss zu nehmen.

Kommunikation

Wir erwarten ihre Bereitschaft Grundlagen und Regeln der Kommunikation im Schul- und Klinikalltag umzusetzen und zu reflektieren.

Worüber wir uns freuen

Wenn Sie sich am Ende der Ausbildung, oder nach einigen Jahren nach der Aubildung nicht mehr als Physio-Therapeut sondern eher als Physio-Therapeut begreifen.Wesentlicher Bestandteil der zwischenmenschlichen Interaktion stellt die Kommunikation dar.  

Kontakt

Staatliche Schule für Physiotherapie der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 
Am Pulverturm 13, Gebäude 906, 1.OG 
55131 Mainz
Tel. 06131 17-7138
Fax 06131 17-6677

 

Sekretariat:
Frau  Beate Witzel
Bürozeiten: 8:00-13:00Uhr