Visual Universitätsmedizin Mainz

Ausschreibung Doktorand (m/w/d) – Biostatistik / Referenz 50064965

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung im Rahmen einer Promotionsstelle.

Ziel der Promotion ist das Erlangen des Doktorgrades der physiologischen Wissenschaften (Dr. rer. physiol.). Genaueres zu der gültigen Promotionsordnung und Vorrausetzungen finden Sie auf http://www.um-mainz.de/rfl/wissenschaftliche-nachwuchsfoerderung/promotionen.html.

Das Thema der Promotion wird individuell, unter Berücksichtigung der Interessen und Vorrausetzungen des Bewerbers ausgewählt. Das Thema sollte dabei methodischer Natur sein und in Bezug zu einer medizinischen Fragstellung stehen. Analysen sollten vorzugsweise mit der statistischen Programmiersprache R durchgeführt werden. Eine der möglichen Ausrichtungen ist die Integration von Methoden des maschinellen Lernens in die medizinische Forschung. Hierfür stehen eine Vielzahl hochdimensionaler Daten aus mehreren Studien am Standort Mainz zur Verfügung.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung mit der Auswertung von großen Beobachtungsstudien und beraten Wissenschaftler aus klinischen und experimentellen Disziplinen hinsichtlich ihres Forschungsvorhabens. Dies umfasst die Versuchsplanung, das Projektdesign, die Wahl statistischer Methoden sowie die Analyse der erhobenen Daten. Unsere Kernkompetenz liegt in der Durchführung statistischer Auswertungen und die Aufbereitung der Ergebnisse durch standardisierte Outputs. Um die wissenschaftliche Kommunikation zwischen Biostatistik und medizinischer Forschung zu verbessern und die Qualität der Ergebnisse sicherzustellen, wurde von uns ein HTML-basierter Standard für die Präsentation der Forschungsergebnisse entwickelt. Dafür wurde eine Reihe an R-Funktionen und R-Paketen erstellt, die stetig erweitert und weiterentwickelt werden. Auch die Datenvisualisierung von Big Data spielt hierbei eine vorrangige Rolle, um abstrakte, komplexe Zusammenhänge greifbar zu machen. Weiterhin unterstützen wir Wissenschaftler bei der Interpretation der Ergebnisse von klinischen und epidemiologischen Studien und führen kritische Reviews wissenschaftlicher Arbeiten durch.

Die Gutenberg-Gesundheitsstudie bildet den Kern unserer Forschung. Mit über 15.000 Probanden und einer jahrzehntelangen Beobachtungsdauer zählt die Studie zu den umfangreichsten monozentrischen Beobachtungsstudien weltweit. Durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Kliniken und Instituten der Universitätsmedizin Mainz sowie nationalen und internationalen Partnern ist die Studie ein Leuchtturmprojekt für interdisziplinäre, medizinische Spitzenforschung. Insgesamt arbeiten über 100 Studienmitarbeiter/Innen und Wissenschaftler/Innen an der Studie. Neben der Gutenberg-Gesundheitsstudie werden Daten einer Reihe von weiteren Studien ausgewertet. Dies sind u.a.

  • die MyoVasc-Studie mit über 3.000 Probanden, bei der kardiale Funktionsstörungen sowie ihre Interdependenzen mit vaskulären Erkrankungen untersucht werden
  • die CVSS-Studie, eine Beobachtungsstudie zum Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen nach Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter mit 2.000 Probanden
  • die VTEVAL-Studie, eine prospektive Kohortenstudie zur Evaluation von Diagnose, Behandlung und Krankheitsverlauf bei venösen thromboembolischen Erkrankungen mit ca. 2.000 Probanden
  • sowie die thrombEVAL-Studie, in der die medizinische Versorgung von Patienten mit oralen Antikoagulantien untersucht wird.

Darüber hinaus arbeiten wir interdisziplinär an vielen weiteren Studien und Forschungsprojekten mit.

 

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihre Bewerbung.