Visual Universitätsmedizin Mainz

30. Oktober 2018

Erster Tag der Ausbildung Gesundheitsfachberufe am 8. November

Universitätsmedizin Mainz bietet vielfältiges Informationsangebot

Jährlich bildet die Universitätsmedizin Mainz rund 600 Auszubildende in zehn Gesundheitsfachberufen aus. Dazu zählen beispielsweise Hebammen, Gesundheits- und Krankenpfleger, Logopäden oder auch Physiotherapeuten. Um zu verdeutlichen, welche Tätigkeiten und Chancen mit diesen Berufen verbunden sind und um somit aktiv bei der Berufsorientierung zu unterstützen, veranstalten die entsprechenden Schulen der Universitätsmedizin Mainz am Donnerstag, den 8. November 2018, erstmals einen Tag der Ausbildung Gesundheitsfachberufe. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den Führungen und Aktionen teilzunehmen, die Infobörse zu besuchen und mit den aktuellen Schülern und Lehrern ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung findet von 14 bis 19 Uhr im Gebäude 102 der Universitätsmedizin Mainz (Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz) statt. Der Eintritt ist frei.

Weiter die Schule besuchen? Oder doch eine Ausbildung machen oder ein Studium beginnen? Welcher Beruf würde gut zu mir passen? An der Schwelle zum Berufsleben gilt es, eine Vielzahl von Fragen zu beantworten. Das fällt nicht immer leicht. Daher bietet die Universitätsmedizin Mainz und ihre Schulen für Gesundheitsfachberufe in diesem Jahr eine besondere Form der Orientierungshilfe an: den Tag der Ausbildung Gesundheitsfachberufe.

Am 8. November können die zukünftigen Berufstätigen fünf Stunden lang in zehn verschiedene Gesundheitsfachberufe reinschnuppern. Den Veranstaltungsbesuchern stehen dafür verschiedene Möglichkeiten offen: Aktionen bieten die Gelegenheit, die Gesundheitsfachberufe hautnah erleben können, Führungen eröffnen die Chance, einen Blick hinter die Kulissen zu erhalten und die Infobörse dient dem intensiven Gesprächsaustausch. Mit den Medicoptern Mainz17 steht zudem Musikalisches auf dem Programm. 

Wer also beispielsweise ausprobieren möchte, wie geschickt er beim Pipettieren ist, wie der eigene Stimmumfang und die eigene Lippenkraft ist oder was eine Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) über die Zusammensetzung hinsichtlich Körperfett, Muskelmasse und den Wasserhaushalt des eigenen Körpers verrät, der ist im Rahmen der angebotenen Aktionen herzlich dazu eingeladen. Auch jenen, die wissen wollen, wie sich die Pflege von Neugeborenen gestaltet, die an einem Demonstrationsmodell erspüren wollen, wie ein Baby im Mutterbauch liegt oder wer Lust auf Technik hat und erfahren möchte, mit welchen Geräten sich welche Röntgenbilder anfertigen lassen, bietet der Tag der Ausbildung Gesundheitsfachberufe das entsprechende Aktionsangebot. Führungen in einen Operationssaal, auf eine Dialysestation, in die Kinderklinik oder auch zur Bildgebung in die Radiologie bieten zudem spannende Einblicke hinter sonst verschlossene Türen unserer großen universitären Klinik.

Wie ist es, mit und für den Menschen zu arbeiten? Wie läuft die Ausbildung konkret ab? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es nach dem Abschluss? Wer Antworten auf diese und viele weitere Fragen haben möchte, der kann sich mit den aktuellen Schülern austauschen oder sich von den anwesenden Lehrern auf der Infobörse informieren lassen.

„Die Gesundheitsfachberufe sind eine sehr wichtige Berufsgruppe, die stets Zukunft hat. Jede unserer Schulen bietet eine professionelle Ausbildung, kompetente Lehrkräfte, interessante und topaktuelle Unterrichtsinhalte – all das gepaart mit viel Freude und gemeinschaftlichem Miteinander“, betont Marion Hahn, Pflegevorstand der Universitätsmedizin Mainz. „Dies wollen wir mit dieser Veranstaltung gerne den jungen Schülerinnen und Schülern  vermitteln.“

 

Als Vertreter der Presse sind Sie herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen!

Wir bitten um redaktionellen Terminhinweis und -ankündigung im Veranstaltungskalender!

 

Gerne vermitteln wir auch im Vorfeld Interviewpartner!

 

Pressekontakt
Barbara Reinke, Unternehmenskommunikation Universitätsmedizin Mainz,
Telefon 06131 17-7428, Fax 06131  17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de

 

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.