Visual Universitätsmedizin Mainz

25. Januar 2019

Tag der offenen Tür der MTAL-Schule der Universitätsmedizin Mainz

Informationsveranstaltung am 02. Februar bietet vielfältige Einblicke in die Ausbildung zum medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten (MTAL)

Am Samstag, den 02. Februar, veranstaltet die Staatliche Lehranstalt für medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten (MTAL) der Universitätsmedizin Mainz ihren alljährlichen Tag der offenen Tür. Von 10 bis 14 Uhr sind alle Besucher herzlich eingeladen, sich im Gebäude 905 (Hochhaus am Augustusplatz, Langenbeckstr.1, 55131 Mainz) der Universitätsmedizin Mainz über die dreijährige MTAL-Ausbildung zu informieren. Einblicke in die Laboratorien für Hämatologie, Histologie, Klinische Analytik, Mikrobiologie sowie Zytologie stehen dabei ebenso auf dem Programm wie die Darstellung typischer Laborsituationen. Diese können die Teilnehmer an diesem Tag auch ganz praktisch und hautnah erleben, indem sie sich als MTAL ausprobieren und einfache Analysen selber durchführen. Für Fragen aller Art sind Lehrkräfte und Schüler vor Ort. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Tag der offenen Tür der MTAL-Schule der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist seit vielen Jahren beliebte Tradition. Er verdeutlicht auf vielfältige Weise, wie und womit die MTAL-Schüler in der Ausbildung und später im Beruf arbeiten. Welche Fächer stehen auf dem Stundenplan? Mit welchen Instrumentarien gilt es geschickt umzugehen? Was verraten einzelne Laborwerte und wie können diese Erkenntnisse dem Patienten nutzen? Wie läuft die Ausbildung ab? Welche Weiterbildungschancen gibt es?

Die MTAL-Schule der Universitätsmedizin Mainz bildet bereits seit mehr als 70 Jahren erfolgreich qualifizierte MTAL aus. In jedem Schuljahr starten rund 50 Schüler die dreijährige Ausbildung zur „Staatlich anerkannte/r medizinisch-technische/r Assistentin/Assistent in der Laboratoriumsmedizin“. Darüber hinaus bietet das Angebot der MTAL-Schule auch integrierte und begleitende Bildungsangebote: So können die angehenden MTAL bereits während ihrer Ausbildung eine integrierte Fachqualifikation zum Zytologieassistent erwerben. Diese befähigt sie dann, beispielsweise in der gynäkologischen Diagnostik tätig zu werden. Parallel zu ihrer Ausbildung können die zukünftigen MTALs zudem an der Hochschule Kaiserslautern den Studiengang „Bachelor of Science Medizin- und Biowissenschaften (MBW)“ absolvieren.

Das nächste Schuljahr der Staatlichen Lehranstalt für medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten (MTAL) der Universitätsmedizin Mainz beginnt im Oktober 2019. Dann allerdings nicht mehr im Gebäude 905, sondern im Neubau der Transfusionszentrale auf der Fläche des ehemaligen Parkplatzes der Zahnklinik am Augustusplatz, zwischen der Langenbeckstraße und Am Römerlager. Dort werden dann sowohl die theoretische als auch die praktische Ausbildung erstmals unter einem Dach stattfinden.

Weitere Informationen im Internet unter http://www.unimedizin-mainz.de/mtal/uebersicht

Vertreter der Presse sind herzlich willkommen!

 

Wir bitten um redaktionellen Terminhinweis und Terminankündigung im Veranstaltungskalender!

 

Kontakt
Susanne Kamps, Fachliche Schulleiterin
Lehranstalt für Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Telefon 06131 17-3964, E-Mail: susanne.kamps@unimedizin-mainz.de

 

Pressekontakt
Barbara Reinke, Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Tel. 06131 / 17-7428, Fax 06131 / 17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de


Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.